th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erweiterter Fördercall Hygienemaßnahmen für die Wintersaison

Tourismusbetriebe können für die Wintersaison ein zweites Mal die Förderung von bis zu 1.500 Euro für Investitionen in Hygienemaßnahmen beantragen.

V.l.: WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker, Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger und Tourismus-Spartenobmann Mario Pulker.
© NLK Pfeiffer V.l.: WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker, Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger und Tourismus-Spartenobmann Mario Pulker.

Die Förderaktion „Gastgeber - Hygienemaßnahmen“ wurde in der Sommersaison von den niederösterreichischen Tourismus-, Gastronomie- und Campingbetrieben sowie den Ausflugszielen sehr gut angenommen. Um den Schutz vor Infektionen der Gäste auch im Winter weiter zu verstärken wird der Fördercall erweitert und jeder berechtigte Betrieb kann nun ein zweites Mal bis Ende Mai 2021 einreichen. Anträge sind ab dem 2. November auf der Webseite www.gastwirtnoe.at möglich, ab dem 16. November wird die Förderung ausbezahlt. 

„Diese Förderaktion zum Schutz unserer Gäste in Niederösterreich hat sich in der Sommersaison bewährt. Knapp 2.800 Anträge wurden bisher eingereicht und rund 2,5 Mio. Euro an Fördermittel freigegeben. Gerade jetzt, wo die Zahlen der Covid-19-Infizierten auf sehr hohem Niveau sind, unterstützen wir unsere Tourismusbetriebe, damit diese für die Wintersaison mit Hygienemaßnahmen gerüstet sind. Betriebe, die im Sommer bereits eingereicht haben, können nochmals um eine Förderung ansuchen. Hierbei werden Investitionen in Hygienemaßnahmen und auch beispielweise Fiebermesser mit bis zu 1.500 Euro gefördert “, bekräftigt Tourismuslandesrat Jochen Danninger

Abgewickelt wird diese Maßnahme von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und vom Landesverband für Urlaub am Bauernhof und Privatzimmervermietung in Niederösterreich. Dazu der Präsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich  Wolfgang Ecker: „Der Hygiene-Fördercall für die heimischen Gastgeber war für unsere Betriebe eine rasche, unbürokratische Unterstützung bei der Bewältigung der zusätzlichen Hygiene-Aufwendungen. Da dieser Mehraufwand auch in den nächsten Monaten anfällt, freut mich die Neuauflage und die damit verbundene Möglichkeit zur neuerlichen Antragstellung sehr.“ Tourismus-Spartenobmann in der Wirtschaftskammer NÖ Mario Pulker streicht dabei hervor: „Als Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft begrüße ich die Einbeziehung von vier weiteren Berufszweigen in den Kreis der Antragsberechtigten.“ Diese sind: Reisebüros mit vollem Berechtigungsumfang, Reisebüros mit Teilberechtigung, Fremdenführer und Reisebetreuer (Reiseleiter, Reisebegleiter).  

Gefördert werden Investitionen in Hygienemaßnahmen als Schutzmaßnahme gegen Infektionen. Dies sind beispielsweise die Anschaffung von Desinfektionssäulen, berührungslose Spender zur Handdesinfektion, Mund-Nasen-Schutz-Masken, Desinfektionsmittel, Glas-/Plexiglaswände - sogenannter „Spuckschutz“, berührungslose Armaturen sowie einzelverpackter Ersatz für Menagen. Mit dem erweiterten Fördercall können nun erstmals auch Messinstrumente zur Infektionsprävention – wie Fiebermesser - gefördert werden.  

Anträge können ab dem 2. November 2020 eingereicht werden. Der Fördercall endet am 31. Mai 2021. Es können Investitionen, die ab dem 16. März 2020 getätigt wurden, eingereicht werden.

Gewerbliche Tourismusbetriebe, Campingbetriebe und Ausflugsziele wenden sich an die Wirtschaftskammer Niederösterreich unter der Telefonnummer 02742 851 19611 und unter www.gastwirtnoe.at 

Privatzimmervermieter erhalten Informationen beim „Landesverband für Urlaub am Bauernhof & Privatzimmervermietung in Niederösterreich“ unter der Telefonnummer 02758 3110 bzw. unter  https://www.urlaubambauernhof.at/niederoesterreich-aktuell/foerdercall

Das könnte Sie auch interessieren

Fachgruppenobfrau Sabine Riedl

Reisebüros: Staatliches Übergangsmodell für Insolvenzabsicherung

Die vom Nationalrat beschlossene Änderung des KMU-Förderungsgesetzes ist Grundlage für ein staatliches Übergangsmodell im Bereich der Insolvenzabsicherung für Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen. mehr

Christian Freitag (li.) und Markus Fischer mit ihrer Agenda vor der Wirtschaftskammer Österreich.

Güterbeförderung - den letzten beißen die Hunde?

Die Paketflut nimmt stetig zu. Gleichzeitig wächst aber auch die Kritik am bestehenden Zustellsystem. Von Scheinselbstständigkeit, Lohn- und Sozialdumping ist die Rede. Als Ausweg wird die Haftungsübernahme diskutiert. Sollen Auftraggeber dafür haften, wenn bei den Subunternehmen etwas schief läuft?  Dazu Fachgruppenobmann Markus Fischer und Ausschussmitglied Christian Freitag. mehr