th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erster persönlicher FKM-Bezirksstammtisch seit langer Zeit

Austausch und Abstimmung stehen bei den Bezirksstammtisch-Treffen der Landesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure im Vordergrund. 

Auch Fachfragen und Praxisproblemen wurden in Gänserndorf mit den Experten der Wirtschaftskammer diskutiert und geklärt.

Gruppenfoto
© Günter Peyfuss

Bezirksstellenobmann Andreas Hager und die Bezirksvertrauensfrau der Innung, Susanne Hansy, luden zum Frühstückstreffen ins Haus der Wirtschaft. Zehn Teilnehmer aus den verschiedensten Fachrichtungen der Innung waren - unter Einhaltung der 3G-Regel und Hygienevorschriften - vor Ort. Landesinnungsmeisterin (LIM) Christine Schreiner und Marion Platteter von der WKNÖ nahmen online teil.

LIM Christine Schreiner erklärte die neue Hygieneförderung für Piercer und Tätowierer, die neue Lehrlingsförderung für die fachliche Ausbildung der auszubildenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie den lange ersehnten Kollektivvertrag für die gesamte FKM-Branche: "Die Verhandlungen dazu befinden sich aktuell in der Endphase, der Kollektivvertrag wird ab 1. Jänner 2022 in Kraft treten."

FKM-Landesinnungstagung am 18. September 2021

Besonders wurde auf die kommende Landesinnungstagung „Die bunte Welt der FKM“ am 18. September 2021 im Cityhotel in St. Pölten hingewiesen, zu der alle Mitglieder eingeladen sind, zu kommen. 

Juristischen Rat holten sich die Teilnehmer von Marion Platteter (WKNÖ) und Bezirksstellenleiter Philipp Teufl. Der Grundtenor war eindeutig: "Es war keine einfache Zeit, aber es gab zumindest Möglichkeiten, die Fixkosten und die gröbsten Einbußen abzudecken. Der Zusammenhalt innerhalb der Branche und die gute Partnerschaft mit der Innung als Interessenvertreter bleiben in Erinnerung." 

Das könnte Sie auch interessieren

Manuela Schittenhelm präsentiert eigene Maßkonfektion

Die Schneidermeisterin präsentiert ihre eigene neue Maßkonfektion. mehr

Team Blahuschek

120 Jahre Blahuschek in Langenrohr

120 Jahre Spar Markt Blahuschek wurde in Langenrohr gefeiert. Seit 1901 besteht die Firma in Langenrohr und wird mittlerweile in der vierten Generation betrieben.  mehr