th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erfolgreich mit der HTS: Anna Bugl

Anna Bugl hat die HTS in St. Pölten besucht und ist heute Gastgeberin und Leiterin des Bistro-Restaurants Reithofer in Hainfeld.

Anna Bugl im Service
© Bugl Anna Bugl hat die HTS in St. Pölten besucht und ist heute Gastgeberin und Leiterin des Bistro-Restaurants Reithofer in Hainfeld.
Warum haben Sie sich damals für die HTS entschieden? 
Anna Bugl: Ich habe immer schon gerne gekocht und gebacken. Doch vor allem der Infotag hat mich überzeugt. Ich habe mir auch andere Tourismusschulen genau angeschaut, aber in der HTS habe ich mich sofort sehr wohl gefühlt. 
Wovon haben Sie in Ihrer Schulzeit besonders profitiert?
Das selbstbewusste Auftreten und der Umgang mit Gästen (Unterhaltung, Verkauf, …) wurde durch ständige Übung zur selbstverständlichen Routine im Arbeitsablauf. In fünf Jahren lernt man so viele zusätzliche Fähigkeiten und Faktoren, die fürs Berufsleben sehr wichtig sind! Ich würde die Schule sofort wieder besuchen. Man hat dort viel Gestaltungsfreiheit und die Stimmung ist positiv und persönlich.
Sie haben ja auch einen ganz großen Preis an die Schule geholt.
Ja, den Sieg beim Jungsommelier-Bundeswettbewerb 2017 in Tirol. Die ganze Atmosphäre und speziell das Abendessen bei Haubenkoch Martin Sieberer und die vielen Geschenke für den Sieg bleiben in Erinnerung. Im Finale war ich so locker, da ich nicht geglaubt hatte, in die Endrunde zu kommen. Das dürfte die Jury überzeugt haben. Besonders freut mich, dass mein Bild noch immer in der Schule in einer Vitrine ausgestellt ist. 

Mehr HTS-Erfolgsgeschichten auf 
wko.at/noe/hts-serie

Das könnte Sie auch interessieren

Birgit Streibel-Lobner

„Mit Begeisterung den Menschen begegnen“

Birgit Streibel-Lobner ist als EPU-Sprecherin der WKNÖ die erste Ansprechpartnerin, wenn es in Niederösterreich um Ein-Personen-Unternehmen geht.  mehr

V.l.: Kambis Kohansal Vajargah (Head of Startup-Services, WKÖ), Alfred Winter (ÖBB), Roman Mahrl (ÖBB), die Sieger Raffael Riedl und Lukas Mattes sowie Melina Schneider (Leiterin Bildungspolitik, WKÖ).

Lehrlingshackathon 2022: NÖ holt sich Sieg auf Bundesebene

Dass Niederösterreichs Lehrlinge fit in Sachen Digitalisierung sind, zeigten Raffael Riedl und Lukas Mattes (ÖBB Infrastruktur AG) mit ihrem Sieg in der Kategorie „Professionals“ beim diesjährigen Bundeshackathon in Wien.  mehr

Günther Maurer im Portrait

Erfolgreich mit der HTS: Günther Maurer

Günther Maurer war von 1994 bis 1997 an der Tourismusschule St. Pölten und ist heute Gastro-Vertriebsleiter. mehr