th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Entrepreneurship Woche 2021: Gemeinsam mit den Jugendlichen die Zukunft gestalten

Die Entrepreneurship Woche ist eine Werkstatt zur Entwicklung von Ideen und zur Durchführung von Projekten. Interessierte Lehrbetriebe in Niederösterreich können sich noch bis zum 30. Mai anmelden.

.
© Valentin Mayerhofer Die Entrepreneurship Woche setzt bei der Jugend an.

Die österreichweite Ausrollung der Entrepreneurship Woche steht kurz bevor. Damit soll für Jugendliche Entrepreneurship an den Schulen so selbstverständlich werden wie der Schulskikurs. „Es ist wie beim Fußball und Skifahren, je früher man damit beginnt, desto besser wird man. Deswegen möchten wir bereits bei den Jugendlichen starten“, erklären die Organisatoren.
Bei der Entrepreneurship Woche werden die Talente und Fähigkeiten der jungen Menschen  erkannt und gestärkt. Lehrlinge und SchülerInnen der PTS erhalten im Zuge einer Entrepreneurship Woche Unterstützung dabei, einen Weg zu finden, die Welt mitzugestalten. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW), des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Jede Entrepreneurship Woche dauert dreieinhalb Tage und wird durch zwei Trainer, Jungunternehmer, Experten und Sparringspartner aus der Startup-Community begleitet. 

Die Eckpunkte der Entrepreneurship Woche 2021 

Wer kann mitmachen?  Alle Schulen der Sekundarstufe II, Lehrbetriebe und Bildungsträger, die Jugendliche unterstützen.

Was lernen die Jugendlichen?
• Gelegenheiten und Probleme erkennen und dafür Ideen zu erarbeiten.
• Nachhaltige Geschäftsmodelle für eine eigene Idee auszuarbeiten.
• Startup Community der eigenen Region kennen.
• Eigene Ideen zu präsentieren sowie Ideen einzuschätzen und zu reflektieren
• Sich mit anderen Akteuren bei weiterführenden Angeboten zu vernetzen.

Wie erfolgt die Anmeldung?
Unter: www.entrepreneurshipwoche.at 
Beratung und Hilfe:
Werner Bossniak, 
E: werner.bossniak@bildung.gv.at

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Präsident Ecker Zitat

WKNÖ-Präsident Ecker: Jedes zweite NÖ Unternehmen rechnet mit steigenden Umsätzen

Wirtschaftsbarometer zeigt positives Investitionsklima – Ruf der NÖ Unternehmen nach Senkung der Lohnnebenkosten und neuen Investitionsförderungen mehr

Familienlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker präsentieren den Wettbewerb zum familienfreundlichen Betrieb.

Wettbewerb „Familienfreundlicher Betrieb“

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Familienlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister: Familienfördernde Unternehmenskultur unterstützt bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. mehr