th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ehrenamt verdient Anerkennung

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl
© Gabriele Moser Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

„Ehrenamt ist eine wesentliche Säule für unser Zusammenleben in Österreich“, lautete der Titel der Aussendung. „Viele Projekte und Initiativen wären ohne den ehrenamtlichen Einsatz gar nicht möglich“, hieß es weiter im Text.

Diese Zitate sind nicht von mir. Sie stammen aus dem Jahr 2015, gemacht hat sie der damalige Außenminister Sebastian Kurz. Und sie haben nichts an Aktualität eingebüßt. 

Gerade auch Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich auf vielfältiger Ebene ehrenamtlich – in Blaulichtorganisationen oder in der Wirtschaftskammer, in Sport- und Kulturvereinen oder im Rahmen der Selbstverwaltung in der Sozialversicherung, wo übrigens  Aufwandsentschädigungen von 42 Euro pro Sitzung die Regel sind. Und wo es wichtig ist, Menschen aus der Praxis an entscheidender Stelle zu haben, die die Bedürfnisse der Versicherten und der Wirtschaft einschätzen können – etwa rund um die HFU-Liste.

Dieses freiwillige Engagement gehört gewürdigt, nicht heruntergemacht. Unrichtige Darstellungen über angebliche Bezüge sind hier ebenso fehl am Platz, wie Vorwürfe, man würde sich „Vorteile“ verschaffen. „Frag nicht, was der Staat für Dich tun kann sondern was Du für den Staat tun kannst“, hat einmal J. F. Kennedy gesagt.

Seien wir froh, dass es noch Menschen, dass es engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer gibt, die etwas für die Gemeinschaft tun wollen. Ihnen gebührt unsere Hochachtung.  

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung

Unsere Berufsausbildung glänzt in Gold

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung

Mehr Jugendliche für die Lehre gewinnen

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung