th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Jeder Test ist ein Schritt Richtung weiterer Öffnungen

Von WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Porträtfoto
© Franz Baldauf

Mit den Öffnungen vom 8. Februar ist ein Aufatmen durch viele unserer Betriebe gegangen – ein Aufatmen, das manchmal auch mit einem Schnaufen kombiniert war angesichts neuer Herausforderungen und Anforderungen. Aber definitiv ein Aufatmen, mit dem nun auch der Weg für weitere Öffnungen eingeschlagen werden muss!

Neben möglichst raschen Impfungen sind breitflächige Testungen im unverändert laufenden Kampf gegen Corona tatsächlich der aktuell zentrale und effektivste Weg, Infektionsketten zu unterbinden. Umso wichtiger ist es, dass nun auch Testungen in unseren Betrieben in die staatliche Teststrategie übernommen wurden. 

Machen wir das Testen zum gemeinsamen Band, das uns miteinander in Richtung Öffnung für unsere gesamte Wirtschaft führt. Jede und jeder kann dabei einen – regelmäßigen – Beitrag leisten. Und mit den betrieblichen Testungen haben wir Unternehmerinnen und Unternehmer nun noch eine zusätzliche Möglichkeit, ganz aktiv etwas beizutragen, das Virus in den Griff zu bekommen – über die in unseren Unternehmen schon selbstverständlich gewordenen Sicherheitsmaßnahmen hinaus und selbstverständlich nach den individuellen Möglichkeiten im Betrieb. Jeder durchgeführte Test ist ein Beitrag zu sicherem Arbeiten in unseren Betrieben. Jeder Test ist ein Schritt in Richtung weiterer Öffnungen. Diese Chance sollten wir alle – Wirtschaftstreibende und Beschäftigte – nutzen. 

Das könnte Sie auch interessieren