th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Earlybird - das Unternehmerfrühstück mit Mehrwert

Melk

Gruppe
© Evelyn Müller

Bildlegende: links von unten nach oben: Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer, Marie-Luise Fonatsch, Bezirksstellenreferentin Marie-Christine Hermanek, Josef und Lukas Windisch
rechts von unten nach oben: Bezirksstellenobfrau Silvia Rupp, Vortragende Renée Hofbauer, Christa Hackl, Gerhard Heinreichsberger, Andrea Betz


Während eines gemütlichen Frühstücks im großen Saal der Wirtschaftskammer Melk sprach Renée Hofbauer, Expertin der Rechtspolitik der WKNÖ, zum Thema Betriebsübergabe bzw. Betriebsübernahme.

  • Was ist bei einer Betriebsübergabe zu bedenken?
  • Welche Schritte sind zu setzen?
  • Worauf muss insbesondere geachtet werden?
  • Welche Übergabevarianten gibt es?

Diese und viele Fragen mehr wurden von Frau Mag. Hofbauer beantwortet.

Weiters zeigte sie die Beratungsmöglichkeiten der Wirtschaftskammer auf und ging kurz auf das Erbrecht ein. Viele interessierte Unternehmer und künftige Betriebsnachfolger haben sich zu dieser interessanten Veranstaltung eingefunden.

„Eine Betriebsübergabe bzw. Betriebsübernahme ist ein Schritt der wohlüberlegt und systematisch angegangen werden muss. Es freut mich, dass so viele Unternehmer heute gekommen sind, um sich diesbezügliche Informationen zu holen“
Bezirksstellenobfrau Silvia Rupp. 

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (l.) und WKNÖ-Direktor-Stv. Alexandra Höfer (r.) mit Bezirksstellenobmann Christian Bauer (5.v.l.) und dem Bezirksstellenausschuss.

Immer am Ohr der Mitglieder sein

Die Bezirks- und Außenstellen bringen das geballte Service und Know-how der WKNÖ  vor die Haustür. Dazu im Interview: Christian Bauer, Obmann der Bezirksstelle Tulln. mehr

Vom Bezirksstellenausschuss waren bei der Langen Nacht der Wirtschaft mit dabei (vlnr): Bgm. Stefan Seif, Thomas Hagmann, Patrick Mayer, Martin Zöhrer, Hubert Reder, Raimund Vesselsky, Holger Lang-Zmeck, Jürgen Kreibich

Die Bezirksstelle Krems der WKNÖ, „Nahversorger“ der Wirtschaft

Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann: „Krems ist ein attraktiver Standort mit stabilen Rahmenbedingungen. Die Bezirksstelle Krems der Wirtschaftskammer NÖ sorgt dafür, dass das auch so bleibt.“ mehr