th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Doppelweltmeisterin Lizz Görgl vergibt „Gold“ an die TIP NÖ

Mit ihrer Marke „LIZZ“ startet die ehemalige Skirennläuferin in die Selbstständigkeit. Unterstützt wurde sie dabei von den Technologie- und InnovationsPartnern NÖ (TIP NÖ), dem Innovationsservice von Wirtschaftskammer und Land NÖ.

V.l.: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Lizz Görgl und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker
© Tanja Wagner V.l.: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Lizz Görgl und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Sängerin, Vortragende, Fitness- und Motivationstrainerin – das ist Lizz Görgl heute. Die gebürtige Steirerin und Doppelweltmeisterin in Super-G und Abfahrt aus dem Jahr 2011 lebt heute in Mödling.

Bei der Unternehmensgründung vertraute sie auf die Technologie- und InnovationsPartner (TIP) NÖ. „Ich erhielt umfangreiche Informationen zum Thema Markenschutz und habe meine Marke „LIZZ“ mit Hilfe der Experten der TIP schützen lassen“, so Görgl. Da sie ihr Dienstleistungsangebot auch über digitale Kanäle anbieten möchte, informierte sie sich auch über entsprechende Förderungen. 

Regionale Ansprechpartner mit Experten-Power

Für Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker ist Lizz Görgl ein gutes Beispiel dafür, was die TIP NÖ leisten: „Es ist für Unternehmer nicht immer leicht, sich selbst neu aufzustellen, Neues auszuprobieren oder neue Geschäftsfelder zu entwickeln. Dafür gibt es die TIP NÖ. Der große Vorteil liegt in den eigenen Ansprechpartnern in allen Vierteln Niederösterreichs, die alle Unternehmen bei Innovationsprojekten begleiten.“

Bei den Beratungen selbst setzen die Innovations-Experten auf ein vierstufiges Modell: Sie begleiten die Unternehmen bei ihren Entscheidungen, unterstützen mit kostenloser Beratung, analysieren die Ideen gemeinsam mit den Unternehmen mit praxiserprobten Werkzeugen und vernetzen die Unternehmen mit dem passenden Experten.

„Dazu schöpfen sie aus einem Pool von über 300 Experten aus Beratung Forschung und Technologieanwendung. In unserer internationalen und immer digitalen werdenden Welt sind die TIP NÖ immer am Puls der Zeit und entwickeln die richtigen Angebote. Zum Beispiel mit speziellen Produkten zu Künstlicher Intelligenz oder im 3D-Druck-Bereich“, erklärt Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.

Die bereits Ende der 1970er-Jahre von Wirtschaftskammer und Land NÖ gegründeten TIP NÖ sind damit für die Herausforderungen der Wirtschaft der ideale Partner. Das bestätigt auch Lizz Görgl: „Dass man sich durch die TIP ganz einfach Teile der Kosten von externen Experten fördern lassen kann und somit Geld zurückbekommt, hat mich wirklich beeindruckt. Ich kann diese Unterstützung durch die TIP nur jedem Unternehmen weiterempfehlen. Dafür gebührt ihnen die Goldmedaille!“

Hintergrund Technologie- und InnovationsPartner NÖ (TIP NÖ)

  • 2020 wurden rund 1.000 NÖ Unternehmen durch die TIP betreut
  • Beratungs-Schwerpunkte waren „Prozessinnovationen und neuen Technologien“ (z.B. Einführung von Blockchain, Verfahrensumstellung auf 3D-Druck) gefolgt von Produktentwicklung (z.B. Klärung von Patentrechten, Erarbeitung einer Marketingstrategie, Überleitung in Serienproduktion) und Design
  • TIP-Schwerpunktthemen sind: KI, 3D-Druck, Digitalisierung

Alle Informationen unter www.tip-noe.at



Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Spitze gratuliert der NDU zur erfolgreichen Reakkreditierung.

Erfolgreiche institutionelle Reakkreditierung der New Design University

Die NDU St. Pölten wurde als erste Privatuniversität in Österreich ohne Auflagen für weitere sechs Jahre reakkreditiert mehr

Testung

Teststraße im eigenen Betrieb: Erfolgreich gegen Corona vorgehen

Bereits über 200 Unternehmen in Niederösterreich führen im eigenen Betrieb Corona-Testungen durch. Zwei davon sind die Test-Fuchs GmbH und die F. List GmbH. Die beiden Großunternehmen setzen auf Sicherheit für die Mitarbeiter und wollen so die Produktion weiterhin am Laufen halten. mehr