th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Dlouhy baut 100 Ambulanzen für Sri Lanka

Die in Tulln ansässige Dlouhy GmbH erhielt von Sri Lanka einen Großauftrag, um 100 Mercedes Benz Sprinter mit mobilen Ambulanzen auszustatten. Die Lieferung erfolgt 2018 in mehreren Tranchen an Spitäler im ganzen Land, wodurch die medizinische Versorgung in Sri Lanka verbessert werden wird.

Der Gesundheitsminister von Sri Lanka, Rajitha Senaratne, begrüßt  Geschäftsführer Martin Dlouhy.
© zVg Der Gesundheitsminister von Sri Lanka, Rajitha Senaratne, begrüßt Geschäftsführer Martin Dlouhy.

Dem Tullner Traditionsunternehmen Dlouhy GmbH gelang es nun, einen Großauftrag an Land zu ziehen. Im Zuge eines Soft Loan-Projektes zwischen Österreich und Sri Lanka hat der Fahrzeugspezialist den Auftrag über den Ausbau von 100 Mercedes Benz Sprinter für Spitäler im ganzen Land erhalten.

„Durch das Soft Loan-Geschäft, das von der Österreichischen Kontrollbank und der Außenhandelsstelle der Wirtschaftskammer Österreich professionell abgewickelt wurde, sind die optimalen Voraussetzungen für uns geschaffen worden. Dadurch konnten wir in Sri Lanka mit unseren Produkten bzw. unserem Leistungsangebot überzeugen und den Auftrag an Land ziehen“, erklärt Geschäftsführer Martin Dlouhy.

Letzten November erfolgte die Vertragsunterzeichnung in Colombo, knapp vor Jahresende wurde der Finanzvertrag abgeschlossen und das Geschäft besiegelt. Die rechtsgesteuerten Fahrzeuge werden im Laufe des Jahres 2018 in mehreren Tranchen ausgeliefert, womit die medizinische Versorgung im ganzen Land verbessert wird.

1.000 Rettungsfahrzeuge jährlich

Die Dlouhy GmbH entwickelt, baut, konzipiert und optimiert Fahrzeuge für die verschiedensten Einsatzzwecke. In der ersten Jahreshälfte 2017 eröffnete Dlouhy nach nur vier Monaten Bauzeit eine neue Halle für Reperatur und Fertigung am Firmengelände.

Im Bereich der Rettungsfahrzeuge fertigt und liefert das Unternehmen jährlich über 1.000 Fahrzeuge, wobei auch regelmäßige Wartungsarbeiten und Reparaturen während des gesamten „Lebenszyklus“ der Fahrzeuge zum Leistungsportfolio zählen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
In China entsteht mit der Shanghai-Nantong Yangtze  River Bridge die größte Schrägseilbrücke der Welt.

Doka schalt Brücke der Superlative

In der chinesischen Provinz Jiangsu, nördlich von Shanghai, entsteht die größte Schrägseilbrücke der Welt. Künftig hat sie nicht nur mit 1.092 Metern die längste Spannweite der Welt, sondern auch die höchste Brückensäule (Pylone) mit 325 Metern. mehr

  • Unternehmen
Die Raubal Metallwarenfabrik ist zertifiziert nach ISO 9001:2015. „Kein Auftrag ist uns zu klein“, so der Technische Leiter Martin Haberl, Geschäftsführerin Heidi Raubal und Seniorchef Helmut Raubal (v.l.).

Metall in seiner höchsten Perfektion

Die Raubal GmbH Metallwarenfabrik in Loosdorf (Bezirk Melk) ist Spezialist in Sachen Stanzen Pressen und Schweißen – wer Spezialaufträge hat, ist hier genau richtig. mehr

  • Unternehmen

Holzspäne heizen energieeffizient

Durch eine Erfindung von Christian und Dominik Brandl könnten spezielle Holzspäne bald herkömmliche Heizmittel wie Pellets oder Hackschnitzel ablösen. mehr