th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Digital innovativste Lehrlinge gesucht

Am 30. Mai organisiert die WKNÖ den Lehrlingshackathon, um die Begeisterung für Informations- und Kommunikationstechnik in der Lehre zu fördern. Eingeladen sind Lehrlinge aller Lehrberufe im Alter von 15 bis 30 Jahren. Anmeldungen bis 30. März möglich.

Lehrlinge am Computer
© Apprentice Tech GmbH

Programmieren steht im Fokus des Lehrlingshackathons der WKÖ, der heuer zum vierten Mal stattfindet. In allen Bundesländern finden regionale Hackathons statt, in denen von einer Fachjury die Landessieger-Apps gekürt werden. Diese sind zugleich die Finalisten im bundesweiten Hackathon am 19. Oktober. 

In NÖ findet das Event am 30. Mai als Online-Live-Event statt. Bis 30. März können die Betriebe Lehrlinge melden – kostenlos. Denn die Teilnahmegebühr wird über den Digi-Scheck gefördert. Willkommen sind Lehrlinge zwischen 15 und 30 Jahren aus allen Lehrberufen – Vorkenntnisse sind nicht nötig. Damit es fair abläuft, werden die Preise den Kenntnissen entsprechend für die Zielgruppen „Rookies“, „Professionals“ und „Experts“ vergeben.

Den App-Ideen sind kaum Grenzen gesetzt, solange sie in die Kategorien Apps4company (wertvoll für den Betrieb), Apps4world oder Apps4region (im Sinne der Nachhaltigkeit) oder in die neue Kategorie Apps4apprentice (nützlich in der Lehrlingsausbildung) passen.

noe.lehrlingshackathon.at
Bei Fragen: Anna Andre-Mrazek,
T 02742 851 17580, E bost@wknoe.at

Melden Sie Ihre Lehrlinge zum Hackathon an.

Ihre Vorteile:

  • Stärkung des Images Ihres Betriebes als moderner Lehrbetrieb im Sinne des Employer Brandings.
  • Förderung digitaler und sozialer Kompetenzen der Lehrlinge.
  • Die besten Projekte werden ausgezeichnet.
  • Die entstandenen Apps wurden in der Vergangenheit vielfach im Unternehmen weiterentwickelt.


Das könnte Sie auch interessieren

v.l.n.r.: Michael Wareka, CEO Marzek Etiketten+Packaging GmbH, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger

Ukraine-Krieg: Info-Hotline für NÖ Unternehmen eingerichtet

Ecker/Danninger: „Der Ukraine-Krieg bringt enormes menschliches Leid, das uns sehr betroffen macht und massive wirtschaftliche Verwerfungen. Mit der Hotline und weiteren Services wollen wir die in der Ukraine und in Russland tätigen NÖ Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich unterstützen.“ mehr

Stolz auf das BGF-Gütesiegel, das die GW St. Pölten als „Gesunden Betrieb“ auszeichnet: V.l. 1. Aufsichtsrats-Vorsitzender-Stv. GW St. Pölten Norbert Fidler,  Betriebssozialarbeiterin Helga Fischer und GW-Geschäftsführer Gerhard Nachförg.

Gesundheit auch am Arbeitsplatz höchstes Gut

Wenn ein investierter Euro mehr als das Dreifache bringt, ist von der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) die Rede. Die GW St. Pölten Integrative Betriebe GmbH hat gesundheitsfördernde Maßnahmen gesetzt und sich so das BGF-Gütesiegel geholt. mehr

Landesinnungsgeschäftsführer Heinrich Schmid übergab im Namen der NÖ Konditoren einen süßen Ostergruß an die Gewinner der Ostereiersuche – die Schüler der Neuen Mittelschule Marc Aurel in Tulln.

Ostereier gesammelt und in die Arbeitswelt geschnuppert

Bei der Osteraktion der Abteilung Bildung der Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) winkte den 4. Klassen der Mittelschulen sowie den Polytechnischen Schulen (PTS) neben dem Einblick in die Berufswelt auch eine süße Überraschung der NÖ Konditoren. Den Sieg holte sich die MS Marc Aurel in Tulln.  mehr