th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Digi Scheck für Lehrlinge – Sei schlau und bilde dich weiter!

Neue Förderung: Um Lehrlinge und Lehrbetriebe in der Krise aktiv zu unterstützen, bietet die Wirtschaftskammer für ergänzende Bildungsmaßnahmen Unterstützung im Rahmen der betrieblichen Lehrstellenförderung an.

.
© AdobeStock Um Lehrlinge und Lehrbetriebe zu unterstützen, bietet die Wirtschaftskammer für ergänzende Bildungsmaßnahmen Unterstützung an.
Corona stellt Lehrlinge und Lehrbetriebe vor große Herausforder-

ungen. Mit der neuen Förderung – Digi Scheck für Lehrlinge – will die Wirtschaftskammer hier noch stärker unterstützen. Die neue Förderung wird für ergänzende Bildungsmaßnahmen für Lehrlinge in den Jahren 2021 und 2022 angeboten.

Wie funktioniert der Digi-Scheck? Der Lehrling stellt selbst den Antrag, die Vorfinanzierung durch Dritte, etwa Bildungsanbieter, ist auch möglich. Gefördert werden 100 Prozent der Kosten für genehmigte Kurse bis zur Obergrenze von 500 Euro je Kurs.
Bis zu drei Kurse je Lehrling sind pro Kalenderjahr möglich. Informationen und Details erfährt der  Lehrling beim Förderreferat der WKNÖ oder unter ww.lehre-foerdern.at. Auch das Team der Förderstelle steht jederzeit gerne zur Verfügung: T 02742/851-17570 E lehre.foerdern@wknoe.at

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Lizz Görgl und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Doppelweltmeisterin Lizz Görgl vergibt „Gold“ an die TIP NÖ

Mit ihrer Marke „LIZZ“ startet die ehemalige Skirennläuferin in die Selbstständigkeit. Unterstützt wurde sie dabei von den Technologie- und InnovationsPartnern NÖ (TIP NÖ), dem Innovationsservice von Wirtschaftskammer und Land NÖ. mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki (v.l.).

Testbusse ermöglichten mehr als 2.000 Tests für über 80 Betriebe

Seit zwei Wochen sind die beiden Testbusse des Landes und der Wirtschaftskammer unterwegs. Sie bieten kleineren Betrieben, die derzeit noch weniger regelmäßig testen, zusätzliche Testmöglichkeiten. Starteten die beiden Busse am Tag 1 der gemeinsamen Aktion ins Most- und Weinviertel, so waren sie während der letzten 14 Tage in ganz Niederösterreich unterwegs – Zeit für ein erstes Resümee. mehr