th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die atemberaubende Welt der Chemie digital erleben

Eine Kooperation der Fachgruppe Chemische Industrie mit der Chemie on Tour sorgt auch in Zeiten von Corona für verständlichen und nachhaltigen Chemieunterricht

© Chemie on Tour Chemie on Tour

Digitale Chemiestunde

„Tenside und Händewaschen“ lautet der Titel der ersten Digitalen Chemiestunde, die kürzlich direkt in die Wohnzimmer von Schülern in ganz Niederösterreich übertragen wurde: Ermöglicht durch die Zusammenarbeit der NÖ Fachgruppe der chemischen Industrie und Chemie on Tour. „Ziel des Projektes ,Digitale Chemiesunde‘ ist es, möglichst vielen Schülern die atemberaubende Welt der Chemie zu vermitteln.

Da im Moment kein Chemieunterricht im klassischen Sinne stattfinden kann, wollen wir diese Lücke durch Onlineunterricht schließen“, erklärt KommR Helmut Schwarzl, Obmann der chemischen Industrie in der WKNÖ. In diesem Onlineunterricht wird der Fokus auf Themen aus dem österreichischen Lehrplan gelegt, um eine lückenlose Fortsetzung des Chemieunterrichts zu ermöglichen.

„Die Schüler können sich auf spannende und spektakuläre Chemiestunden freuen. Jede Sitzung befasst sich mit einem Thema aus dem Lehrplan und wird durch praxisnahe Beispiele sowie spannende Experimente illustriert und ausführlich erklärt“, weiß Schwarzl und ergänzt: „Diese Chemiestunden sollen zweimal in der Woche erscheinen und eine Weiterführung des Bildungsauftrags ermöglichen.“

Vermittelt wird das Wissen anhand verschiedener E-Learning Techniken: neben einem Live-Stream der einzelnen Unterrichtsstunde wird es digitale Stundenwiederholungen zu Beginn und am Ende der Einheiten geben, um das Gelernte zu festigen.

„Die Vortragenden bereiten jede einzelne Stunde vor, um mit Erklärungen und Experimenten verständlichen und nachhaltigen Chemieunterricht zu bieten“, betont der Obmann. Durch die Kooperation mit der Fakultät der Technischen Chemie der TU Wien erhalten die Vortragenden Zugang zu Laborräumlichkeiten, um auch größere Experimente live gefahrlos durchführen zu können.

Die Stunden können auf Youtube nachgeschaut werden:
Youtube - Playlist "Chemie on Tour - Digitale Chemiestunde"

Das könnte Sie auch interessieren

Fremdenführerin Christine Emberger schlüpft in die Rolle des Kremser Schmidt.

„Niederösterreich erzählt“: NÖ Fremdenführer präsentieren maßgeschneidertes Programm für den Urlaub daheim

Von Stadtrundgängen, über Themen- und Kostümführungen bis hin zu Wander- und Radtouren reicht das Angebot – Branchensprecherin Pavlovic: „Fremdenführer stehen für höchste Qualität. Können uns schwarze Schafe ohne Befugnis nicht leisten.“ mehr

V.l.: LIM Johann Ehrenberger, Landesrat Jochen Danninger, Innungsgeschäftsführer Heinrich Schmid, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Bäckermeister Klaus Kirchdorfer

Bäcker-Zeitung „Backpapier“

In Krisenzeiten erhielt die Kundeninformation der NÖ Bäckereien jetzt eine besondere Bedeutung. Gemeinsam treten die knapp 310 Bäckerbetriebe als Echt-Gut-Bäcker auf: www.echtgutbaecker.at mehr