th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

25 Jahr-Jubiläum Carport & Holzbau GmbH

Firmenjubliäum und Mitarbeiterehrungen an einem Tag.

© Bst V.l.: Karl Brandstetter, Gertrude Brandstetter und Leopold Stamminger.

Vor 25 Jahren wurde die jetzige Carport & Holzbau GmbH als Zimmereibetrieb gegründet. Was mit dem Bau von Holzstiegen begann, hat sich durch den Innovationsgeist des motivierten Firmeninhabers zu dem heutigen Vorzeigebetrieb entwickelt, der sich nun insbesondere auf den Bau von Carports spezialisiert hat.

Karl Brandstetter freute sich, zwei Mitarbeitern der ersten Stunde anlässlich seines Firmenjubiläums die Silberne Mitarbeitermedaille der Wirtschaftskammer überreichen zu dürfen. Er gratulierte den Jubilaren und bedankte sich für das Engagement, wobei er auf viele weitere Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit hofft.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Baden
Newsportal 80 Jahre Optik Jeitler in Berndorf

80 Jahre Optik Jeitler in Berndorf

Die Erfolgsgeschichte begann 1937, als Alois Jeitler in der Bahngasse in Berndorf ein Optikfachgeschäft eröffnete. mehr

  • Gänserndorf
Newsportal Wiedereröffnung und 70 Jahre Sanitätshaus Luksche sowie 70 Jahre Förster Transporte

Wiedereröffnung und 70 Jahre Sanitätshaus Luksche sowie 70 Jahre Förster Transporte

Nach Umbauarbeiten anlässlich der Filialvergrößerung lud Betriebsinhaberin Dagmar Förster zu einer großen Wiedereröffnungsfeier in ihre Filiale nach Gänserndorf ein. mehr

  • Baden
Newsportal Neue sozialen Medien in Baden am Prüfstand 

Neue sozialen Medien in Baden am Prüfstand 

In der Bezirksstelle wurden die Möglichkeiten von Facebook, Instagram, Snapchat und Co analysiert. mehr