th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Boote-Boom: Grabner so gefragt wie nie

Während andere Betriebe von der Corona-Krise arg gebeutelt wurden, hat Grabner-Boote seinen Umsatz in den letzten Monaten verdoppelt.

Die Nachfrage nach Booten von Grabner ist so groß wie nie.
© Grabner Boote Die Nachfrage nach Booten von Grabner ist so groß wie nie.

„Ich bin seit 45 Jahren in der Bootsbranche tätig, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt“, sagt Wolfgang Grabner mit Blick auf seine vollen Auftragsbücher. Während andere Betriebe von der Corona-Krise arg gebeutelt wurden, hat Grabner-Boote, mit Niederlassungen in NÖ und OÖ, seinen Umsatz in den letzten Monaten verdoppelt. „72 Bestellungen an einem Tag bedeuten Rekord für unser Unternehmen.“

Regional und nachhaltig

Regional kaufen, sich an der frischen Luft bewegen, Urlaub im eigenen Land machen – all das seien Faktoren, welche die Menschen zum Kauf eines Grabner-Bootes bewegen. „Und wir sind Weltmeister in Sachen Nachhaltigkeit. Wir produzieren nicht nur zu einhundert Prozent in Österreich, sondern verwenden mit Naturkautschuk auch ein Material, das nachwächst und komplett recycelt werden kann“, erklärt Grabner mit Blick auf den Testsee, auf dem sich gerade ein älteres Ehepaar an einem Paddelboot versucht. 

23 Modelle hat der Weltmarktführer von Hochqualitäts-Luftbooten im Bereich Kajak, Kanadier und Segelkatamaran im Angebot. Exportiert wird in 84 Länder. „Es sind vor allem ältere Menschen, die großen Wert auf Sicherheit, Komfort und Langlebigkeit legen, die zu unseren Booten greifen“, weiß Grabner, der sich 1975 selbstständig gemacht hat. „Auch viele, die schon immer ein Boot wollten, haben diese besonderen Umstände zum Anlass genommen, jetzt zuzugreifen, und sich eine schöne Zeit auf dem Wasser zu machen“, weiß Grabner, Vor allem bei Kajak und Kanadiern verzeichnet das Unternehmen Zuwächse. „Diese Modelle eigenen sich für Österreichs Gewässer am besten“, erklärt der Profi. 

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobmann Jochen Flicker

Meistertitel führen und Qualifikation sichtbar machen!

Meisterinnen und Meister dürfen ab sofort ihren Titel vor dem Namen führen – einen Behördengang braucht es nur für die Eintragung in offizielle Dokumente. mehr

Eine Insel der Entspannung: Alice Sinzinger und ihr Wunderland.

Bei Alice im Wunderland

Im kleinen Keramik-Geschäft in der Brodtischgasse entstehen in entspannter Atmosphäre Unikate mit großem ideellen Wert für die Kunden. mehr