th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Beste Bäckerlehrlinge Niederösterreichs ausgezeichnet

Die Landesberufsschule Baden war der Austragungsort des Wettbewerbs

Die zwölf besten Lehrlinge Niederösterreichs traten zum Lehrlingswettbewerb 2017 an.

Von links: Landesinnungsmeister Johann Ehrenberger, Johann Puchegger, Stefan Hohneder, Sarah Hofegger, Herbert Bruckner (Jury) und Günther Heinzl (Fa. Diamant).
© Piestrzyńska Von links: Landesinnungsmeister Johann Ehrenberger, Johann Puchegger, Stefan Hohneder, Sarah Hofegger, Herbert Bruckner (Jury) und Günther Heinzl (Fa. Diamant).

Die Aufgabenstellungen reichten vom Flechten eines sechsteiligen Striezels über Brote wirken und daraus Wecken schlagen, bis zu Salzstangerl drehen und Kipferl formen. Kreativität war nicht nur bei der Herstellung von fünf verschiedenen Formen von Plundergebäck gefragt, sondern vor allem auch bei der Kreation des Dekor- und Schaugebäcks.

Der Wettbewerb beinhaltete auch einen Theorieteil, in dem auch eine Teigwaren-Berechnung für die Herstellung komplexer Backwerke gefragt war. „Die Wahl der Gewinner war äußerst schwierig und eng", erklärte Herbert Bruckner, Bezirksinnungsmeister in Krems und Jury-Vorsitzender.

  • LIM Johann Ehrenberger nahm die Siegerehrung vor und überreichte den Preis zum besten Nachwuchsbäcker sowie den Preis zum besten Praktiker an Stefan Hohneder (Lehrbetrieb Erwin Straub).
  • Johann Puchegger („Zum Schneebergerbäck") sicherte sich den zweiten Platz.
  • Den dritten Platz belegte Sarah Hofegger (Haubi’s GmbH).
  • Die Auszeichnung zur besten Theoretikerin mit fast voller Punkteanzahl ging an Natalie Keusch (Haubi’s GmbH).

Beim Bundeslehrlingswettbewerb am 18. und 19. Juni in der Tiroler Fachberufsschule St. Nikolaus in Innsbruck werden der Erst- und Zweitplatzierte aus NÖ gegen die Gewinner der restlichen Bundesländer antreten. Unter dem heurigen Motto „Tirol – Herz der Alpen" wird dabei der beste Bäckerlehrling Österreichs gekürt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Bank und Versicherung
Newsportal Sicher durch die Ferienzeit

Sicher durch die Ferienzeit

Der Sommer ist da – und damit auch die Urlaubszeit. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal Vinaria Trophy 2017: Bründlmayer räumte ab

Vinaria Trophy 2017: Bründlmayer räumte ab

Der Kamptaler eroberte sechs Trophys, davon vier in Gold! mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Lehrlingswettbewerb der Floristen

Lehrlingswettbewerb der Floristen

Heuer erstmals auf der Publikumsmesse „pool+garden" mehr