th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„We are Future“: Beim Fest der Lehrlinge wurden die besten NÖ Nachwuchsfachkräfte ausgezeichnet

4.500 NÖ Betriebe bilden rund 17.400 Menschen in 200 Lehrberufen zu Fachkräften aus. Top-Ergebnisse bei nationalen und internationalen Wettbewerben, wie zuletzt den WorldSkills, zeigen immer wieder, dass hier hervorragende Arbeit geleistet wird. Die Besten der Besten in Niederösterreich wurden bei der „Siegerlounge – Dem Fest für Lehrlinge“ gemäß dem Motto „We are Future“ ausgezeichnet. „Wir müssen alle gemeinsam dazu beitragen, noch mehr Menschen für die Lehre zu gewinnen“, betonten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker bei der Veranstaltung im VAZ St. Pölten. 

Gruppe
© Gerald Lechner

Im Zeitraum vom 1.12.2021 bis 30.11.2022 haben 673 junge Menschen (Wohnort in NÖ) ihre Lehre mit Auszeichnung abgeschlossen. Stellvertretend nahmen bei der „Siegerlounge – Dem Fest für Lehrlinge“, v.l.: Betonbauer Jonas Schulner (Leyrer +  Graf), die Tischlerinnen Katharina Bauer und Madleen Pfeiffer (beide Hartl Haus) sowie Betonbauer Oliver Waily (Leyrer + Graf) die Glückwünsche von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (l.) und WKNÖ-Präsidenten Wolfgang Ecker (r.) entgegen.


„‘We are Future‘, das Motto der Veranstaltung könnte nicht passender sein. Denn Lehre hat Zukunft und ihr seid die Zukunft. Mit eurer Ausbildung bildet ihr das Fundament für die Zukunft der niederösterreichischen Wirtschaft“, richtete sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner beim Fest der Lehrlinge im VAZ St. Pölten an die hervorragenden Nachwuchsfachkräfte im Land. „Jede zehnte Stelle in NÖ kann nicht besetzt werden. Diese Zahl zeigt, dass die Betriebe, dass die Wirtschaft dringend qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchen. Mit eurer Ausbildung, mit der Lehre, habt ihr den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere gelegt“, ist WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker stolz auf den Fachkräftenachwuchs.

Im Zeitraum vom 1.12.2021 bis 30.11.2022 haben 673 junge Menschen (Wohnort in NÖ) ihre Lehre mit Auszeichnung abgeschlossen (4.370 insgesamt bestandene Prüfungen). Darüber hinaus schnitten die NÖ Jungfachkräfte bei nationalen und internationalen Wettbewerben hervorragend ab. So holten die NÖ Betonbauer Jonas Schulner und Oliver Waily von Leyrer + Graf bei den WorldSkills im November letzten Jahres in Salzburg die Goldene ins Waldviertel.

LH Mikl-Leitner: Mit Fachwissen, Herz und Eifer

„Die NÖ Lehrlinge stellen bei nationalen wie internationalen Wettbewerben immer wieder ihr Können unter Beweis und das mit Erfolg. Dabei glänzen sie in ihren Disziplinen mit großem Fachwissen, Herz und Eifer und brauchen sich damit im internationalen Vergleich definitiv nicht verstecken. Daher gilt ihnen, aber auch ihren Betrieben und Lehrlingsausbildnern, unser großer Dank für die Spitzenleistungen, die sie nicht nur bei den Skills, sondern Tag für Tag in ihrem Beruf leisten. Das zeigt, dass sich sowohl die blau-gelben Betriebe als auch deren Kunden auf unsere Fachkräfte verlassen können“, betonte Mikl-Leitner.

Ecker: Duale Ausbildung ist beste Form der beruflichen Qualifikation

„Die Lehre hat Zukunft. Sie eröffnet jungen Menschen sämtliche Möglichkeiten: Fachkraft, Meisterprüfung, Werkmeister oder Selbstständigkeit sind nur einige davon. Fakt ist auch: Die duale Ausbildung ist die beste Form der beruflichen Qualifikation. Viele Länder beneiden uns darum“, weiß Ecker. Wirtschaftskammer und Land setzen bereits viele Maßnahmen, um diese praxisorientierte, zukunftsträchtige Ausbildung für junge Menschen noch attraktiver zu machen. Ein Beispiel ist der NÖ Talente Check. „Auch wenn die Lehrlingszahlen steigen und mittlerweile Vor-Corona-Niveau übertroffen haben, gilt es noch einiges zu tun, um das Image der dualen Ausbildung weiter zu verbessern und dafür zu sorgen, dass noch mehr junge Menschen eine Lehre machen und die Lehre den Stellenwert in der Gesellschaft bekommt, den sie verdient“, sind sich Ecker und Mikl-Leitner einig.

Zahlen, Daten, Fakten zur Lehre

Im Jahr 2022 stieg die Zahl der Lehrlinge im 1. Lehrjahr um 10,6 Prozent – von 4.790 auf 5.299 Lehrlinge. Auch bei der Gesamtzahl der betrieblichen Lehrlinge gab es ein Plus von 1,77 Prozent. Inklusive überbetrieblicher Ausbildungen werden aktuell in NÖ 17.412 Lehrlinge ausgebildet, das sind um 302 mehr als 2021. Und auch die Anzahl der Betriebe, die Lehrlinge ausbilden, stieg um 86 auf insgesamt 4.505 Unternehmen (+1,95 Prozent). Der Einzelhandel ist mit 2.108 Lehrlingen (12,1 Prozent aller Lehrlinge) die duale Ausbildung mit den meisten jungen Menschen, gefolgt von der Elektrotechnik (1.863 Lehrlinge bzw. 10,7 Prozent) und der Metalltechnik (1.412 Lehrlinge bzw. 8,1 Prozent). 

Alle Fotos unter: wko.at/noe/siegerlounge


In stimmungsvoller Atmosphäre feierten hunderte Lehrlinge mit ihren Familien und Betrieben bei der „Siegerlounge – Dem Fest der Lehrlinge“ im VAZ in St. Pölten.
© Andreas Kraus In stimmungsvoller Atmosphäre feierten hunderte Lehrlinge mit ihren Familien und Betrieben bei der „Siegerlounge – Dem Fest der Lehrlinge“ im VAZ in St. Pölten.


Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitsfläche mit Rechnern

Für NÖ Ein-Personen-Unternehmen zählt Unabhängigkeit und Selbstverwirklichung

Die KMU Forschung Austria hat die niederösterreichischen Ein-Personen-Unternehmen im Rahmen einer Studie zu ihrer aktuellen Situation befragt. Hier die Ergebnisse. mehr

.

Der Geschichten-Erzähler

Mit der Nassplattenfotografie schafft Markus Hofstätter Erinnerungen für die Ewigkeit. Sein Porträt von Lois Lammerhuber wurde von den Lesern der Wirtschaft NÖ zum Foto des Jahres gekürt.  mehr

Künftig soll es zu schnelleren Verfahren bei Windrädern kommen.

Ecker/Pinter: „Wichtige Weichen für Energiesicherheit gestellt“

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Standortanwalt Christoph Pinter begrüßen Offensive der Regierung zum Ausbau der Eneuerbaren Energien und geplante UVP-Novelle mehr