th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Beförderungsgewerbe: Mehr Kontakt zu den Mitgliedsbetrieben vor Ort

Die beiden neuen Fachgruppenobmänner sind sich einig: Es gilt, verstärkt den Kontakt zu den Mitgliedsbetrieben vor Ort zu suchen.

© Josef Braunstorfer

V.l.: Obmann Norbert Brunner, Bernhard Bendik, Herbert Allmer, Brigitte Bendik, Christian Oberger, Siegfried Paar, Ida und Markus Björkhagen, Karl Mayerhofer, Barbara Pruggmayer, Markus Waclawek, Karin Ziehbauer, Thomas Geldner, Michael Steinparzer und Obmann Günther Berger.


So fand in Neunkirchen die erste gemeinsame Bezirksversammlung der Fachgruppe für die Beförderungsunternehmen mit Pkw und der Berufsgruppe Bus (Fachgruppe der Autobus-, Luftfahrt- und Schifffahrtunternehmungen) statt. Dabei stellten sich die beiden neuen Funktionäre auch gleich vor: Die Funktion des Obmanns (Beförderungsgewerbe mit Pkw) hatte der Tullner Taxi- unf Mietwagenunternehmer Günther Berger bereits im August 2018 übernommen.
Der Bus- und Reisebürounternehmer Norbert Brunner (Gresten) ist seit Anfang des Jahres neuer Obmann der Fachgruppe der Autobus-, Luftfahrt- und Schifffahrtunternehmungen.
Nach einer Gedenkminute für den langjährigen Bezirksvertrauensmann Friedrich Pruggmayer wurde der Vorschlag, Thomas Geldner zu seinem Nachfolger als Bezirksvertrauensmann zu nominieren, einstimmig angenommen.
Thomas Geldner wird zukünftig daher neben den Bezirksinteressen der Autobusunternehmen zusätzlich auch jene der Taxi- und Mietwagenunternehmen mit Pkw wahrnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk

Dachdecker, Glaser und Spengler: Der 2500. Kursteilnehmer

Gefahren, die Dacharbeiten mit sich bringen, werden von vielen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern leider immer noch unterschätzt. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Gruppenfoto.