th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen: Lehrlingsentschädigung für Lehrlinge in Kraftfahrzeugverleihunternehmungen geregelt!

Das Bundeseinigungsamt beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz hat mit Beschluss vom 22. Jänner 2018 nach Durchführung einer Senatsverhandlung nachstehende Lehrlingsentschädigung festgesetzt.

© Pixabay
Geltungsbereich
§ 1
a) Räumlich: Das Gebiet der Republik Österreich.
b) Fachlich: Unternehmen, die das Gewerbe der Vermietung von Kraftfahrzeugen ohne Beistellung eines Lenkers betreiben (Kraftfahrzeugverleihunternehmungen).
c) Persönlich: Lehrberechtigte im Sinne des Berufs­ausbildungsgesetzes, die Lehrlinge im Lehrberuf Bürokauf-
mann/-frau ausbilden und im Rahmen dieser Ausbildung verwenden sowie Lehrlinge im Lehrberuf Bürokaufmann/-frau, die bei diesen Lehrberechtigten beschäftigt sind.

Höhe der Lehrlings­entschädigung
§ 2
Die Lehrlingsentschädigung
beträgt:
a) im 1. Lehrjahr: 528,10 € monatlich;
b) im 2. Lehrjahr: 754,40 € monatlich;
c) im 3. Lehrjahr: 1.056,10 € monatlich.

Urlaubszuschuss
§ 3

Alle Lehrlinge erhalten einmal im Kalenderjahr einen Urlaubszuschuss in der Höhe einer monatlichen Lehrlingsentschädigung, der am 1. Juni fällig ist. Während des Kalenderjahres ein- bzw. austretende Lehrlinge erhalten den aliquoten Teil des Urlaubszuschusses.


Weihnachts­remuneration
§ 4
Alle Lehrlinge erhalten einmal im Kalenderjahr eine Weihnachtsremuneration in der Höhe einer monatlichen Lehrlingsentschädigung, die spätestens am 1. Dezember fällig ist. Während des Kalenderjahres ein- beziehungsweise austretende Lehrlinge erhalten den aliquoten Teil der Weihnachtsremuneration.

Basis für die Über­stundenberechnung gemäß § 1 Abs. 1a Z 1 KJBG
§ 5
Gibt es in einem Betrieb kein einschlägiges Angestelltengehalt iSd § 1 Abs. 1a Z 1 KJBG, so ist für die Überstundenentlohnung für Lehrlinge, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, hinsichtlich der Berechnung der Grundstundenvergütung und des Zuschlages die Beschäftigungsgruppe 2 Untergruppe a der Gehaltstafel des Kollektivvertrages für Angestellte im Personenbeförderungsgewerbe mit PKW vom 18. Dezember 2017 heranzuziehen.

Beginn der Wirksamkeit

§ 6
Die Festsetzung der Lehrlingsentschädigung tritt mit
1. Jänner 2018 in Kraft.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk

Lehrlings-Oscars „Metallica“ vergeben

Der Tag des High-Tec-Lehrlings – Höhepunkt des Jahres für Lehrlinge im Metallgewerbe, ihre Unternehmen und Ausbildner. mehr

  • Bank und Versicherung

Goldenes Ehrenzeichen der Republik für Johannes Raul

Bundesministerin Margarete Schramböck nahm die Ehrung vor. mehr

  • Information und Consulting
NÖ UBIT-Obmann Günter Schwarz (Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie) und UBIT-Fachverbands­obmann Alfred Harl (rechts).

UBIT erhält "Red Arrow"

Auszeichnung für erfolgreichen Digitalisierungsinitiativen mehr