th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Beetle ForTech GmbH als Tullner Startup

Mit Beetle ForTech entwickeln die vier Jungunternehmer Koimé-Simon Kouacou, Thi Phuong An Nguyen, Matthias Sammer und Sebastian Vogler Technologien, die im Holzhandel vollständige und transparente Lieferketten garantieren sollen.

V.l.: Jochen Danninger mit Sebastian Vogler und Koime Kanacon
© Urbanitsch Von links: Landesrat Jochen Danninger, Sebastian Vogler und Koime Kanacon.

Es soll damit eine lückenlose Rückverfolgung von Holzstämmen bis zum Ort der Fällung ermöglicht werden. Mit dieser Gründungsidee konnte das Tullner Startup Unternehmen nun auch ein Ticket für das Finale des internationalen Ideenwettbewerbs „Falling Walls Lab“ sichern. „Die Holzbranche mit ihren komplexen Lieferketten tut sich mit der Umsetzung der neuen Gesetze schwer“, so Co-Founder Sebastian Vogler. Dies möchte der Holzwirtschaftsstudent nun ändern.

Die Wirtschaftskammer Tulln drückt für das Finale die Daumen und wünscht weiterhin viel Erfolg.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Manfred Salomon, Andreas Minnich und Peter Hopfeld.

5 Jahre FITPOINT in Langenzersdorf

Manfred Salomon, seit fünf Jahren Geschäftsführer und Inhaber des in Langenzersdorf für Sport Life Balance stehenden Lifestyle Fitnessclubs FITPOINT ruft zum „Aktiv werden“ auf. mehr