th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Bauchtasche aus veganem Leder

Die ehemaligen NDU-Studentinnen Ines Ledwinka und Katharina Meixner entwickelten gemeinsam das Projekt „re:bag“. Diese Tasche wird ohne Naht mit geschnittenen Verbindungsstücken zusammengesteckt.

Bild von den Entwicklerinnen der re:bag
© Arnika Hable Ines Ledwinka (r.) und Katharina Meixner gewannen beim Creative Business Award den ersten Platz in der Kategorie „Creative Student“.
Das Projekt ist im Bachelor-Studiengang „Design, Handwerk & materielle Kultur“ entstanden. Im Zuge eines Kooperationsprojektes der NDU mit dem techLAB des Technischen Museums wurden Ines Ledwinka und Katharina Meixner eingeladen, ein Designstück zwischen Handwerk und digitaler Fertigung zu entwickeln.
Um die neuen Technologien des techLABs kennenzulernen, sollte der Besuch der beiden Frauen junge Menschen – insbesondere im Alter von 13-19 Jahren – für Design begeistern. Daraus ist „re:bag“ entstanden. Das ist eine Tasche aus veganem Leder, die ohne Naht mit geschnittenen Verbindungsstücken einfach zusammengesteckt wird. 
Die Bauchtasche ist auch als Open Source Projekt verfügbar. Darüber hinaus wurde die re:bag bei der Vienna Design Week 2019 ausgestellt und im April beim Creative Business Award 2021 in der Kategorie „Creative Student“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Ledwinka und Meixner sind stolz: „Wir fühlen uns super und sind auf unser Projekt sehr stolz! Es freut uns, dass wir die Jury damit überzeugen konnten und sind motiviert, daran weiterzuarbeiten.“
Ihr Studium an der NDU haben die beiden im Herbst 2020 erfolgreich abgeschlossen. An diese Zeit erinnern sich Ines Ledwinka und Katharina Meixner gerne zurück. Besonders in Erinnerung  bleiben ihnen ihre Studienkollegen und die gemeinsamen Tage vor den Abgaben im Großraumstudio und in der Werkstatt. Meixner erzählt: „Die Tage vor den Abgaben waren zwar lang, intensiv und von vielen Emotionen durchzogen, aber egal, wie stressig es war, wir haben uns immer füreinander Zeit genommen und gegenseitig bei den Projekten unterstützt.“ 

Ledwinka und Meixner entwickeln „re:bag“ weiter


Ihre Kollegin Ledwinka ergänzt: „Wir sind uns beide da ziemlich ähnlich und denken beide gerne an unsere Studienzeit zurück.“ Sie habe „viele nette Leute“ kennengelernt und „tolle Projekte umgesetzt und dabei viel gelernt“. 
Seit ihrem Studienabschluss arbeiten die Frauen selbstständig an mehreren Projekten und natürlich auch gemeinsam an der Weiterentwicklung ihrer „re:bag”. 

Foto der getragenen re:bag
© Ledwinka/Meixner


Das könnte Sie auch interessieren

Lifecreater Heinz Herczeg

Vortragsreihe zum Generationenmanagement geht weiter: Lehrlinge effektiv gewinnen

Personalentwickler Heinz Herczeg gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern hilfreiche Tipps und neue Werkzeuge in die Hand, die für den Recruiting Prozess der Zukunft essentiell sind. Darüber hinaus wurde eine aktuelle Studie präsentiert, wie Corona die Generation Z verändert. mehr

WIFI-Institutsleiter Andreas Hartl, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, WIFI-Kurator Gottfried Wieland und WKNÖ-Direktor-Stellvertreterin Alexandra Höfer.

WIFI NÖ präsentiert neues Kursprogramm: Bildung schafft Chancen!

Das WIFI der Wirtschaftskammer NÖ hat 4.000 Kurse für den persönlichen und beruflichen Erfolg parat. Ganz nach dem Motto „Lern, dass du jetzt alle Chancen hast“ lädt das neue Kursprogramm ein, Weiterbildung als Chance wahrzunehmen. Am 27. Mai können beim „Info-Tag online“ 30 Highlights aus dem WIFI-Bildungsangebot entdeckt werden. mehr