th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ausgezeichnete Finanzprofis an der HAK Stockerau

Zusatzqualifikation „FiRi“ für fünf Stockerauer HAK-SchülerInnen 

Toller Erfolg für die Schüler des AULB Stockerau
© Josef Henk Toller Erfolg für die Schüler des AULB Stockerau

Fünf SchülerInnen haben das Ausbildungsprogramm „FiRi“ (Finanz- und Risikomanagement) positiv abgeschlossen – eine davon mit Auszeichnung.

„FiRi“ ist eine österreichweite Initiative, die in Niederösterreich von der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Niederösterreich getragen wird.

Toller Erfolg für die Schüler des AULB Stockerau. Tina Grabner, Katharina Niernsee, Andjela Milovanovic, Leopold Neunteufel und Doganay Köse haben den Ausbildungsschwerpunkt „FiRi“ abgeschlossen und nach erfolgreichen Fachgesprächen die Zertifikate erhalten. Niernsee schloss „FiRi“ sogar mit einer Auszeichnung ab.

Schülerinnen und Schüler an den HAK Zwettl, Wr. Neustadt, St. Pölten sowie am AULB Stockerau können in Niederösterreich damit Zusatzqualifikationen rund um das Bank- und Versicherungswesen erwerben.

Direktor Andreas Korda, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Korneuburg, streicht den umfassenden Praxisbezug in der Ausbildung hervor: „Aus einer Umfrage wissen wir, dass dieser Aspekt der Hauptgrund ist, warum sich die Jugendlichen für dieses Ausbildungsprogramm entscheiden. Das zeigt, wir sind auf dem richtigen Weg und ich bin davon überzeugt, dass es im Unterricht wichtig ist, dass sich die Wirtschaft mit Praxiswissen einbringt und unsere jungen Burschen und Mädchen für ihre Zukunft mit dem nötigen Finanzwissen vorbereitet sind.“

Die Stockerauer Bürgermeisterin Andrea Völkl bedankte sich bei der FiRi-Zertifikatsverleihung beim Lehrerteam für das Engagement.

HAK-Schüler von der Ausbildung überzeugt

Katharina Niernsee schloss den Ausbildungsschwerpunkt mit einer Auszeichnung ab. Sie setzte sich im Zuge ihrer Diplomarbeit mit zwei Mitschülern mit der Gründung eines fiktiven Start-Up Unternehmens auseinander. Niernsee unterstreicht den Nutzen dieser Ausbildung: „Mit meinem FiRi-Wissen war es für mich besonders spannend, die passenden Finanzierungs- und Versicherungsmöglichkeiten eines Jungunternehmens auszuarbeiten.“

Gruppenfoto
© Josef Henk -

Vorne (v.l.): Schulleiter Bundeshandelsschule und Aufbaulehrgang HAK Stockerau Harald Rannert, die FiRi-Absoventen Tina Grabner, Andjela Milovanovic, Leopold Neunteufel, Doganay Köse und Katharina Niernsee sowie FiRi-Professorin Doris Hahndl-Prange, Stockeraus Bürgermeisterin Andrea Völkl, WKNÖ-Bezirksstellenobmann Abg z. NR Andreas Minnich und Prokurist der Raiffeisenbank Stockerau Wolfgang Grundschober.

Hinten (v.l.): Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Korneuburg Andreas Korda, WKNÖ-Bezirksstellenleiterin Anna-Margareta Schrittwieser, NÖ-Spartengeschäftsführer Bank und Versicherung Rudolf Klopsch sowie die Maturanten Admira Salihovic und Christine Adler.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Industrie 4.0: Smarte Fabriken brauchen top ausgebildete Fachkräfte

Spartenobmann Industrie NÖ Helmut Schwarzl: „Lehre im Zeichen der Digitalisierung und Vernetzung bietet optimale Karrierechancen für die Fachkräfte von morgen. Unsere Lehrlinge sind Zukunftsgestalter.“ mehr

NÖ Handelsobmann Franz Kirnbauer

NÖ Handel: Aus für Maskenpflicht bringt für MitarbeiterInnen und Unternehmen große Erleichterungen

Mit 1. Juni fällt die Maskenpflicht auch im lebensnotwendigen Handel. „Ein wichtiger und richtiger Schritt“, begrüßt Franz Kirnbauer, Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) den Entschluss der Bundesregierung, die Maskenpflicht vorerst für drei Monate auszusetzen. mehr

Robert Pozdena, Obmann der Fachgruppe Personenbetreuer der Wirtschaftskammer NÖ

Teuerungen bringen auch 24-Stunden-Betreuung an den Rand des Kollabierens

WKNÖ-Personenbetreuer-Obmann Pozdena drängt rasch auf höhere Förderungen: „Die Zeit drängt“ mehr