th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ausbildertrophy 2017

Heuer erfolgte die Ehrung der NÖ Betriebe, die die meisten Lehrlinge ausbilden, bereits zum 13. Mal.

Im WIFI St. Pölten wurden Niederösterreichs Ausbildungsbetriebe (in drei Kategorien) geehrt.
WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (4. von links, vorne) und WKNÖ-Direktor-Stv. Peter Klameth (8. von links, hinten) ehrten die NÖ Betriebe.
© Kraus WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (4. von links, vorne) und WKNÖ-Direktor-Stv. Peter Klameth (8. von links, hinten) ehrten die NÖ Betriebe.

Im Rahmen der Ausbildertrophy 2017 wurden NÖ Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen im WIFI St. Pölten von der Wirtschaftskammer Niederösterreich ausgezeichnet.

Soziale Verantwortung für die Jugend

Im Zentrum der Feier standen jene blaugelben Betriebe, welche in den letzten zehn Jahren die meisten Lehrlinge ausgebildet haben. Dafür gab es ein großes Dankeschön und viel Lob von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl: „Sie machen die beste Werbung für die Lehre. Sie verstehen es, den jungen Menschen mit viel Empathie und Herz die Freude am Beruf zu vermitteln. Unsere Wirtschaft lebt hier soziale Verantwortung für die Jugend vor."

Fachkräfte-Ausbildung

In Summe seien die blau-gelben Lehrbetriebe die größte niederösterreichische Ausbildungseinrichtung. Die Wirtschaft brauche Fachkräfte, so Zwazl, und der beste Weg sei es nun einmal, diese selbst auszubilden.

Beste Werbung für die Lehre

Sonja Zwazl betonte, dass die Lehre ein hervorragender Start ins Berufsleben sei und den jungen Menschen alle Chancen eröffnen würde: „Nur in der Gesellschaft nimmt die Lehre noch nicht den Stellenwert ein, der ihr gebührt."

Ein Dankeschön an die Betriebe

WKNÖ-Direktor-Stv. Peter Klameth wies darauf hin, dass die WKNÖ mit der Ausbildertrophy auch ein äußeres Zeichen in Form eines Dankeschöns für die Ausbildungsbemühungen der Betriebe setzen will: „Deshalb haben wir vor dreizehn Jahren diese Auszeichnung ins Leben gerufen."

Insgesamt wurden 17 Betriebe in drei Kategorien mit der Ausbildertrophy 2017 geehrt.


Die Preisträger

Kategorie Kleinbetriebe (1 bis 9 Beschäftigte):

  • Petra Hofbauer, Malerei-Anstrich-Fassaden, Zwettl
  • Andre GmbH,  Amstetten
  • Landgasthof Buchinger, Horn
  • Seemann Software System GmbH, Mödling


Kategorie Mittelbetriebe (10 bis 50 Beschäftigte):

  • i-center menhart GmbH, Krems
  • Kremsmüller Industrieanlagenbau KG, Schwechat
  • ADEG Neuwirth GmbH, St. Pölten –Land
  • Hellmann Worldwide Logistics GmbH, Schwechat
  • Relax Resort Kothmühle, Amstetten
  • Facultas Dom Buchhandels GmbH, Melk


Kategorie Großbetriebe (ab 51 Beschäftigte)

  • Raiffeisen-Lagerhaus Zwettl
  • Welser Profile Austria GmbH, Amstetten
  • Billa Aktiengesellschaft, Mödling
  • Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG, St, Pölten
  • Schenker&Co AG, Schwechat
  • Moorheilbad Harbach, Gmünd
  • HEROLD Business Data GmbH, Mödling

Fotos zur Ausbildertrophy

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Orthopädieschuhmacher und Schuhmacher

Orthopädieschuhmacher und Schuhmacher

Zwölf Jugendliche zeigten beim Lehrlingswettbewerb ihr Können mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Zimmerer: Internationaler Lehrlingswettbewerb in Pöchlarn

Zimmerer: Internationaler Lehrlingswettbewerb in Pöchlarn

Insgesamt 23 Lehrlinge traten heuer beim Lehrlingswettbewerb in der Landesberufsschule Pöchlarn gegeneinander an. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal 25 Jahre „kreativ in die Zukunft“

25 Jahre „kreativ in die Zukunft“

Der Gewerbe- und Handwerkspreis feiert Jubiläum mehr