th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Aus Leidenschaft für die Schönheit

GW Cosmetics ist als Hersteller von Haar-, Gesichts- und Körperpflegeprodukten ein weltweiter Player in der Beauty-Industrie. Und setzt in Sachen Digitalisierung auf die Technologie- und Innovationspartner.

GW Cosmetics
© GW Cosmetics
RefectoCil, BeautyLash, Master Lin und Private Label – wenn es um Produkte für Augenbrauen, Wimpernfarbe sowie Naturkosmetik geht, kommt man an der Firma GW Cosmetics nicht vorbei.
GW Cosmetics beschäftigt 86 Mitarbeiter, ein Fünftel davon im Bereich Forschung, Entwicklung und Qualitätssicherung. Alle Produkte werden am Standort Leopoldsdorf hergestellt.

Bereits im Jahr 1930 wurde von der Familie Gschwendtner der Grundstein zu dem heute weltweit erfolgreichen Unternehmen gelegt. Die Entwicklung von innovativen Produkten und Marken basiert auf Erfahrung und der intensiven Zusammenarbeit mit weltweiten Partnern.
„Wissensdurst und Kreativität sind unser Antrieb für innovative Ideen und kreatives Denken!”, berichtet Geschäftsführer Rainer Deisenhammer.
GW Cosmetics legt Wert darauf, ein menschlich geführtes Unternehmen zu sein und für Mitarbeiter langfristig Arbeitsplätze zu sichern. Daher ist verantwortliche Mitarbeiterführung bei GW Cosmetics von zentraler Bedeutung.

Digitalisierungs-Förderung

Für ein weltweit tätiges Unternehmen führt an Digitalisierung kein Weg vorbei: „Seit einigen Jahren wurden wir durch die Technologie- und InnovationsPartner durch geförderte Beratungen zur Optimierung von Prozessen und Infos zu einschlägigen Fördermöglichkeiten tatkräftig dabei unterstützt“, berichtet Rainer Deisenhammer.

www.gwcosmetics.at

Das könnte Sie auch interessieren

Blockheizkraftwerk mit Dampfmaschine

Wenn der Strom aus dem Ofen kommt...

… dann hat der Erfinder Josef Lumper seine Finger im Spiel: Mit seinem Prototyp für eine adaptierte Dampfmaschine kann aus der Abwärme eines Festbrennstoffkessels elektrische Energie erzeugt werden. mehr

ORF Aktion - Plakat

Rechnung einschicken und gewinnen mit der WKNÖ und Radio Niederösterreich

Die Wirtschaftskammer Niederösterreich startet eine Initiative zur Ankurbelung der Wirtschaft auf Radio Niederösterreich. mehr