th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Sieben Jahrzehnte Unternehmertum

Gärtnerei Fuchs in Pöchlarn und Prinz Kettensägetechnik in Loosdorf feierten jeweils ihr 70-jähriges Bestehen.

© zVg V.l.: Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer, Jasmin und Jakob Fuchs sowie Bezirksstellenobmann Franz Eckl.

Seit 70 Jahren ist der Familienbetrieb „Gartenfuchs“ schon in Pöchlarn ansässig. Zu diesem Jubiläum und zur Eröffnung des neuen 600 m² großen Glashauses wurden zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft eingeladen.

Unter den Gästen befanden sich unter anderem Bürgermeister Franz Heisler, Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer und Landesinnungsmeister Thomas Kaltenböck .

Mit einem musikalischen und kulinarischen Rahmenprogramm wurden Herbstgestecke, Hochzeitsfloristik und viele andere Kunstwerke aus Blumen und Pflanzen präsentiert. Eine besondere Ausstellung war „Der Brautstrauß im Wandel der Zeit“.

Jasmin und Jakob Fuchs führen den Betrieb mit viel Liebe und Hingabe zur Natur. Ein Großteil der Blumen und Pflanzen wird direkt im Betrieb vermehrt und aufgezogen. Neben Pflanzen werden bei „Gartenfuchs“ auch Geschenkartikel und Wohnaccessoirs angeboten.

„Es ist schön zu sehen, wie motiviert hier im Familienbetrieb zusammengearbeitet und das Wissen von Generation zu Generation weitergegeben wird“, so WK-Bezirksstellenobmann Franz Eckl.

Prinz Kettensägetechnik feiert 70 Jahre

Geschäftsführer Ingo Freithofnigg hielt eine launige Rede, die Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer amüsierte.
© zVg V.l.: Prinz-Geschäftsführer Ingo Freithofnigg hielt eine launige Rede, die Bezirksstellenleiter Andreas Nunzer amüsierte.

Im Stadtsaal Melk feierte das Unternehmen Prinz GmbH & Co KG kürzlich 70 Jahre des innovativen Denkens und Handelns. Mit der Firmengründung durch Rudolf Prinz im Jahre 1947 wurde der Grundstein für die erfolgreiche 70-jährige Firmengeschichte gelegt. Seit dem Jahr 1989 führt Ingo Freithofnigg das Unternehmen und hat es zu einem österreichweit führenden Unternehmen für Sägemaschinen und -ketten sowie Führungsschienen entwickelt.

Mit den beiden Tochtergesellschaften in Deutschland und Polen ist das Unternehmen der einzige Komplettanbieter für die Realisierung von individuellen Sägeprojekten. Mit seinen rund 35 Mitarbeitern hat sich der Betrieb auch weltweit einen Namen gemacht. Über 90 Prozent der Produkte werden nach ganz Europa, Nordamerika, Afrika, Australien und Asien exportiert.

„Wenn man erfolgreich ist, wächst man automatisch. Ich bin sehr stolz auf die Prinz Kettensägetechnik, welches ein führendes Unternehmen unseres Bezirkes ist und großartige Arbeit leistet. Dieses Jubiläum ist ein ganz Besonderes“, gratulierte Andreas Nunzer, Leiter der WK-Bezirksstelle Melk und überreichte eine Jubiläumsurkunde.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln
Newsportal Trigos nominiert Bio am Platz

Trigos nominiert Bio am Platz

In der Kategorie „Ganzheitliches CSR-Engagement Kleinunternehmen“ erreichte Christiane Wegger einen Nominierungs-Rang. mehr

  • Baden
Newsportal 30 Jahre Antiquitäten Zauner

30 Jahre Antiquitäten Zauner

Der Badener Unternehmer ist spezialisiert auf Restaurationen mehr

  • Sankt Pölten
Newsportal Silberne Ehrenmedaille für Heinz Hubmayer

Silberne Ehrenmedaille für Heinz Hubmayer

Jahrzehntelang sorgte Kirchberger Traditionsbetrieb für Verpflegung in der Nachmittagsbetreuung in Kindergarten und Volksschule. mehr