th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Bäckerei Eder feiert 65-jähriges Jubiläum

1951 übernahmen Michael und Agnes Eder die Bäckerei in Gumpoldskirchen.

Bst
© V.l.: Bezirksstellenleiterin Karin Dellisch-Ringhofer, LAbg. Bgm. Martin Schuster, Firmenchef Michael und Susanne Eder sowie Mitglied des WKNÖ-Präsidiums Bgm. Erich Moser. V.l.: Bezirksstellenleiterin Karin Dellisch-Ringhofer, LAbg. Bgm. Martin Schuster, Firmenchef Michael und Susanne Eder sowie Mitglied des WKNÖ-Präsidiums Bgm. Erich Moser.

1951 übernahmen Michael und Agnes Eder die Bäckerei in der Gumpoldskirchner Wiener Straße 35. Schon damals legten sie Wert auf gutes Brot aus eigenem Sauerteig, auf Wachauer und Vintschgerln für das Heurigenbuffet. Mit den Jahren expandierte die Bäckerei Eder, es wurden neue Backöfen und Maschinen angeschafft. 1974 übernahmen Cäcilia und Otto Eder die Bäckerei. Sie führten neue Gebäcksorten ein und erweiterten erfolgreich ihr Geschäftsmodell durch Zustellungen nach Mödling und Guntramsdorf.

Der nunmehrige Firmenchef Michael Eder beendete Lehr-und Gesellenzeit 1988 mit der Meisterprüfung als Bäcker- und Konditormeister. Ein Jahr später heiratete er seine Susanne. Mit frischem Wind und Kreativität entwickelten sie ihr Unternehmen weiter. Sie eröffneten das Kaffeehaus „Cafe Punschkrapferl". 1996 übernahmen sie eine Filiale in Biedermannsdorf. Auch die vierte Generation, Christian Eder, ist zwischenzeitig voll in den Betrieb in der Produktion und als Prokurist integriert.

„Wir wollen das Grundnahrungsmittel Brot und die Vielfalt der Gebäcksorten hochhalten. Wir verarbeiten ausschließlich gesunde Rohstoffe, Roggen und Weizenmehl in Steinmetz-Premium- Qualität. Viele traditionelle Brotsorten und kreative Spezialbrote ergänzen wir mit g´schmackigem Gebäck. Aus unserer Konditorei kommen Plunder, Torten und Festtagstorten für alle Anlässe. Hier sind unserem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt", so Michael und Susanne Eder unisono.

„Unser Café ist Kommunikationszentrum in Gumpoldskirchen. Schon zum Frühstück freuen wir uns über viele Stammkunden. Auch die Nachmittagsrunden halten uns langjährige Treue. Wir führen das auf unsere angenehme Atmosphäre im rauchfreien Kaffeebereich, aber auch durch unsere gelebte Gastlichkeit und unsere Kommunikationsfreude zurück", so Susanne Eder.

Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht überbrachte die herzlichsten Dankes- und Anerkennungswünsche der WKNÖ.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gmünd
V.l.: Hilda und Johann Dürnitzhofer, LAbg. Margit Göll, Vizebürgermeister Hubert Hauer, Unternehmer Werner Dürnitzhofer, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Manuela Katzenschlager.

Neustart für Trafik mit Werner Dürnitzhofer

Werner Dürnitzhofer eröffnete nach Renovierungsarbeiten die Trafik  in der Sigismundgasse in der Gmünder Altstadt. mehr

  • Lilienfeld

Bezirksfrühstück der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure

Neue Bezirksvertrauensfrau Petra Hochreiter stellte sich vor. mehr

  • Schwechat

Startschuss zur Initiative „Schwechat blüht auf“

„Gut Ding braucht Weile“ heißt es im Volksmund und der hat bekanntlich recht. Wie bei „Schwechat blüht auf“ einer neuen Gemeinschaftsaktion zur Verschönerung des Hauptplatzes.  mehr