th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

3D Druck mit Beton

Österreichs erstes Gebäude aus dem 3D-Betondrucker im Bezirk Korneuburg

Betonhaus
© STRABAG/PERI

In Hausleiten (Bezirk Korneuburg) entsteht Österreichs erstes Haus aus dem 3D-Betondrucker: Der Bautechnologiekonzern STRABAG setzt gemeinsam mit dem Gerüst- und Schalungshersteller und 3D-Betondruck-Pionier PERI einen rund 125 m2 großen Bürozubau der Asphaltmischanlage um. Der Trockenmörtel für den 3D-Betondruck, der lange Verarbeitbarkeit und gute Pumpbarkeit garantiert, kommt vom Unternehmen Lafarge.

Neue Gestaltungsfreiräume möglich.

Der 3D-Druck ermöglicht neue Gestaltungsfreiräume gegenüber dem klassischen Betonbau, wie zum Beispiel architektonisch abgerundete Formen (siehe Foto) . Der 3D-Drucker trägt das Druckmaterial (Trockenmörtel) schichtweise auf, wodurch die Wände entstehen. Die maximale Druckgeschwindigkeit des in Hausleiten eingesetzten 3D-Druckers liegt bei einem Meter pro Sekunde und verkürzt die Bauzeit deutlich. Nach 45 Stunden Druckzeit ist der Rohbau fertiggestellt. Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE: „Der derzeit herrschende massive Fachkräftemangel wird uns auch in Zukunft begleiten und diesen müssen wir mit zwei Strategien abfedern: sowohl durch Investitionen in die Ausbildung, zum Beispiel mit unserem neuen STRABAG Camp[us] Ybbs, als auch durch Steigerung der Produktivität mit neuen Technologien.“    



Drucker
© STRABAG/PERI


Hier geht´s zur Website www.strabag.at

Das könnte Sie auch interessieren

Landesrat Jochen Danninger (links) und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Gründerland NÖ: Zuschuss für Jungunternehmer- innen und Jungunternehmer verbessert!

Geeignete Fördermittel für Erstinvestitionen - mit Jänner 2022 wird diese Gründungsförderung nun deutlich verbessert und die Förderquoten für Gründer deutlich erhöht. mehr

Ludwig Schleritzko, Landesrat für  Finanzen und Mobilität in Niederösterreich

"Auf die Menschen am Land wurde vergessen"

Das „Aus“ für den Lobautunnel und der verhinderte Lückenschluss der S1 werfen die wirtschaftliche Entwicklung im Wiener Umland zurück. Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko im Interview zu den Auswirkungen und den weiteren Schritten. - von Bernhard Tröstl mehr

NÖ Feuerwerksbranche setzt auf Aufklärung

Sicher. Lärmreduziert und nachhaltig. NÖ Feuerwerksbranche setzt auf Aufklärung. „Es braucht eine sachliche und faktenbasierte Diskussion. Es geht um Existenzen“, so der Appell der Experten.

Der Jahreswechsel steht vor der Tür. Für viele gehört zu einem gelungenen Silvester auch ein Feuerwerk. Doch hier sieht sich die von der Pandemie schwer getroffene Branche mit massiven Vorurteilen konfrontiert, die „längst überholt und oft falsch dargestellt werden.“ mehr