th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

3D Druck mit Beton

Österreichs erstes Gebäude aus dem 3D-Betondrucker im Bezirk Korneuburg

Betonhaus
© STRABAG/PERI

In Hausleiten (Bezirk Korneuburg) entsteht Österreichs erstes Haus aus dem 3D-Betondrucker: Der Bautechnologiekonzern STRABAG setzt gemeinsam mit dem Gerüst- und Schalungshersteller und 3D-Betondruck-Pionier PERI einen rund 125 m2 großen Bürozubau der Asphaltmischanlage um. Der Trockenmörtel für den 3D-Betondruck, der lange Verarbeitbarkeit und gute Pumpbarkeit garantiert, kommt vom Unternehmen Lafarge.

Neue Gestaltungsfreiräume möglich.

Der 3D-Druck ermöglicht neue Gestaltungsfreiräume gegenüber dem klassischen Betonbau, wie zum Beispiel architektonisch abgerundete Formen (siehe Foto) . Der 3D-Drucker trägt das Druckmaterial (Trockenmörtel) schichtweise auf, wodurch die Wände entstehen. Die maximale Druckgeschwindigkeit des in Hausleiten eingesetzten 3D-Druckers liegt bei einem Meter pro Sekunde und verkürzt die Bauzeit deutlich. Nach 45 Stunden Druckzeit ist der Rohbau fertiggestellt. Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE: „Der derzeit herrschende massive Fachkräftemangel wird uns auch in Zukunft begleiten und diesen müssen wir mit zwei Strategien abfedern: sowohl durch Investitionen in die Ausbildung, zum Beispiel mit unserem neuen STRABAG Camp[us] Ybbs, als auch durch Steigerung der Produktivität mit neuen Technologien.“    



Drucker
© STRABAG/PERI


Hier geht´s zur Website www.strabag.at

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Beckerguss-Eigentümer Ernst Hrabalek, AK NÖ-Präsident Markus Wieser, Betriebsleiter Roland Kuchler, Gabor Csiszar und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Aus einem Guss

Betriebsbesuch von WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und AK NÖ-Präsident Markus Wieser bei Beckerguss in Mödling: „Ein spannendes Traditionsunternehmen in den Bereichen Industrie- und Kunstguss“ mehr

V.l.: Landesrat Martin Eichtinger, Metro St. Pölten-Geschäftsleiter Andreas Artner, „Tut gut!“-Geschäftsführerin Alexandra Pernsteiner-Kappl und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Mehr Gesundheit für kleine Betriebe mit „Tut gut!“

Landesrat Eichtinger/WKNÖ-Präsident Ecker: „Gesunde Mitarbeitende und ein positives Betriebsklima sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg eines Unternehmens.“ mehr