th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

1920 bis 2020 Kaufhaus Schwayer in Zellerndorf

Zellerndorf

V.l.: Richard Hogl, Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky, FiW-Bezirksvertreterin Bettina Heinzl, Karl und Hedi Schwayer, Eva-Maria Himmelbauer und Ernst Muck
© Johann Gschwindl V.l.: Richard Hogl, Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky, FiW-Bezirksvertreterin Bettina Heinzl, Karl und Hedi Schwayer, Eva-Maria Himmelbauer und Ernst Muck

Vieles hat sich in den letzten 100 Jahren verändert, eines ist gleichgeblieben: Die Familie Schwayer sorgt für die Nahversorgung in Zellerndorf.  

Angefangen hat alles mit Karl Schwayer, den Großvater des jetzigen Firmeninhabers. Er gründete 1920 in Zellerndorf 126 das Gemischtwarengeschäft. 1929 wurde an den heutigen Standort übersiedelt. 1967 wurde der Betrieb von Rudolf Schwayer und seiner Gattin Marianne übernommen, am 01.07.1990 folgten Karl Schwayer und Gattin Hedwig, die jetzigen Betriebsinhaber nach.  

Das Kaufhaus Schwayer war immer ein Musterbetrieb und hat sich immer wieder selbst neu erfunden, was die zahlreichen Umbauarbeiten, Modernisierungen und Vergrößerungen, die in den letzten Jahrzehnten passiert sind zeigen. Erfolge pflastern ebenfalls den langen Weg der Familie Schwayer. So wurde das Kaufhaus Schwayer in seiner Größenkategorie „Käsekaiser 2002“ und beim Lebensmittelkaufmannpreis des Lebensmitteleinzelhandels NÖ wurde der 3. Platz im Jahr 2005 erreicht. Ebenfalls 2005 konnte man beim Käsekaiser wieder erfolgreich abschneiden und 2015 wurde ein weiterer Preis errungen, nämlich der „Goldene Merkur“ in der Kategorie bester selbstständig geführter Sparmarkt in Österreich.

Der letzte große Umbau erfolgte dann 2014. „Mit der Vergrößerung und Modernisierung des Geschäftes wollten wir damals den Kunden eine noch breitere Angebotspalette bieten,“ so Karl Schwayer.

100 Jahre Schwayer - 100 Jahre eine Erfolgsgeschichte. Karl Schwayer: „Mein Dank gilt meiner ganzen Familie und natürlich insbesondere meiner Frau Hedi und unseren tüchtigen Mitarbeiterinnen, ohne die das alles nicht möglich wäre.“

Das könnte Sie auch interessieren