th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

150.000 mal Unterstützung für NÖ Betriebe

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl
© Josef Bollwein Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Wir in der Wirtschaft sind es gewohnt, regelmäßig Bilanz zu ziehen und zu legen. Da liegt es auf der Hand, dass auch wir als Wirtschaftskammer Niederösterreich zur Halbzeit der Funktionsperiode Bilanz ziehen, die erbrachten Leistungen dokumentieren, zugleich aber auch im Zuge einer neuen Besuchsaktion gezielt Anregungen und Vorschläge unserer Mitglieder einholen.

Die Bilanz der WKNÖ kann sich sehen lassen: 150.000 mal haben wir in der bisherigen Funktionsperiode unsere Unternehmen – EPU ebenso wie Klein- und Mittelbetriebe und große Leitbetriebe – mit Betreuung und Beratung unterstützt. 57.000 Unternehmerinnen und Unternehmer im Jahr nutzen unser über 200 verschiedene Leistungen umfassendes Serviceangebot – von der Unterstützung beim Umgang mit Behörden bis zur Hilfe beim Arbeits- und Sozialrecht, bei Steuer- oder Betriebsanlagenfragen. Allein die von der WKNÖ für ihre Mitglieder erbrachten Unterstützungen bei Betriebsanlageverfahren lassen sich mit einem Wert von 2,3 Millionen Euro beziffern. Im Schnitt werden die WKNÖ-Dienstleistungen von unseren Mitgliedern mit der sehr guten Note 1,8 bewertet.

Breites Service und konsequente Interessenvertretung für Niederösterreichs Unternehmen gehen in der WKNÖ Hand in Hand. Wir stellen sicher, dass alle Unternehmen unabhängig von Größe und Branche gleichermaßen gehört werden – und, dass die Wirtschaft mit einer Stimme spricht. Denn nur eine Wirtschaftsvertretung, die mit einer Stimme spricht, ist eine starke Stimme und umsetzungsstark.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung

Gute Nachricht für Wachstum und Gründungen

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung

It‘s the economy, stupid!

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung

Glasfaser-Breitband schafft Chancengleichheit

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr