th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neue Akzente für 130 Lehrberufe

Der Bundeskongress der Bundessparte Gewerbe und Handwerk stand heuer ganz im Zeichen neuer Akzente für die Lehre.

V.l.: WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, NÖ Spartengeschäftsführerin Angelika Aubrunner, Bundessparten-Geschäftsführer Reinhard Kainz, Bundessparten-Obfrau Renate Scheichelbauer-Schuster, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und NÖ Spartenobmann Wolfgang Ecker.
© Christian Schörg V.l.: WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, NÖ Spartengeschäftsführerin Angelika Aubrunner, Bundessparten-Geschäftsführer Reinhard Kainz, Bundessparten-Obfrau Renate Scheichelbauer-Schuster, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und NÖ Spartenobmann Wolfgang Ecker.
„Unsere Sparte ist der größte Lehrlingsausbilder in Österreich. Frischer Wind und neue Ideen kommen aus unseren Betrieben und unseren 130 Lehrberufen. Umso wichtiger ist es, einen konkreten dualen Bildungsweg zu skizzieren, der die Lehre auch in der Zukunft sichert“, sagt Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte, die 70 FunktionärInnen aus dem Gewerbe in Baden begrüßen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

NÖ Spartenobfrau (IC ) Ingeborg Dockner.

Acht Tipps fürs perfekte Home Office

Das Corona-Virus stellt die Bürowelt auf den Kopf,Home Office ist das Gebot der Stunde. Dazu gibt es acht Tipps von der Sparte Information und Consulting. mehr

Fotomontage Hände recken sich bedrohlich aus der Tastatur.

Cybercrime in KMU: „Mittlerweile jeder betroffen“

Die Fälle von Cybercrime-Attacken steigen, zunehmend stehen auch Klein- und Mittelunternehmen im Visier. mehr