th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„kreativ in die Zukunft“ – Siegerprojekt Brunnen Zwettl: „Wir haben einfach einmal eingereicht“

Auch in diesem Jahr stellten die NÖ Gewerbe- und Handwerksbetriebe beim „kreativ in die Zukunft“-Wettbewerb ihre Innovationskraft und Kreativität unter Beweis.

Bei der Siegerehrung im WIFI St. Pölten (27.8.2020): Gerhard Liebenauer (l.) und Martin Hrouza wurden für die Sanierung des Hundertwasser-Brunnens in Zwettl vor den Vorhang geholt.
© Josef Bollwein Bei der Siegerehrung im WIFI St. Pölten (27.8.2020): Gerhard Liebenauer (l.) und Martin Hrouza wurden für die Sanierung des Hundertwasser-Brunnens in Zwettl vor den Vorhang geholt.

us insgesamt 121 Projekteinreichungen wurden die Gewinner ermittelt. In der Kategorie Kunsthandwerk gelang es den Zwettlern Gerhard Liebenauer und Martin Hrouza mit der Renovierung des Hundertwasserbrunnens zu überzeugen: Der Brunnen aus dem Jahr 1994 gilt als Wahrzeichen der Stadt Zwettl und sollte möglichst originalgetreu saniert werden.

Der Zwettler Hundertwasser-Brunnen war restaurierungsbedürftig geworden.
© Gerhard Liebenauer Der Zwettler Hundertwasser-Brunnen war restaurierungsbedürftig geworden.
Aufwendig wurde also die gesamte Keramik neu gemacht und ausgetauscht. Mit einer neuen Feuchtigkeitsabdichtung war das Zwettler Wahrzeichen wieder hergestellt. Seither erstrahlt der Hundertwasserbrunnen wieder in originalgetreuer Pracht.
Nach dem kompletten Neu-Aufbau und dem Anbringen der detailgetreu erstellten Keramik
© Martin Hrouza Nach dem kompletten Neu-Aufbau und dem Anbringen der detailgetreu erstellten Keramik
Beide Preisträger rechneten anfangs nicht wirklich mit einem Sieg: „Wir haben einfach eingereicht. Dass wir auch wirklich gewinnen können, kam uns erst zu Bewusstsein, als die anderen immer weniger wurden. Umso größer war dann die Freude.“
www.kachelofen-hrouza.at
www.liebenauer.at

Das könnte Sie auch interessieren

.

Austrian Event Award 2020 geht in Niederösterreich über die Bühne

Großer Erfolg für die so gebeutelte Event-Branche. Auch im Corona-Jahr werden die besten Projekte ausgezeichnet – und das im Pyramide & Congress Center in Vösendorf. mehr

Christian Freitag (li.) und Markus Fischer mit ihrer Agenda vor der Wirtschaftskammer Österreich.

Güterbeförderung - den letzten beißen die Hunde?

Die Paketflut nimmt stetig zu. Gleichzeitig wächst aber auch die Kritik am bestehenden Zustellsystem. Von Scheinselbstständigkeit, Lohn- und Sozialdumping ist die Rede. Als Ausweg wird die Haftungsübernahme diskutiert. Sollen Auftraggeber dafür haften, wenn bei den Subunternehmen etwas schief läuft?  Dazu Fachgruppenobmann Markus Fischer und Ausschussmitglied Christian Freitag. mehr