th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"kreativ in die Zukunft" - Siegerporträt "der.kurtl"

Auch in diesem Jahr stellten die NÖ Gewerbe- und Handwerksbetriebe beim „kreativ in die Zukunft“-Wettbewerb ihre Innovationskraft und Kreativität unter Beweis.

Den Pop-Up-Container „der.kurtl“ gibt es als kurtl.stage, kurtl.floor oder kurtl.rooftop. „Erst einmal geöffnet, sieht man, dass er alle Stückln spielen kann“, ist Kurt Krameß stolz.
© Michael Haas Den Pop-Up-Container „der.kurtl“ gibt es als kurtl.stage, kurtl.floor oder kurtl.rooftop. „Erst einmal geöffnet, sieht man, dass er alle Stückln spielen kann“, ist Kurt Krameß stolz.
Aus insgesamt 121 Projekteinreichungen wurden die Gewinner ermittelt. In der Kategorie Produktentwicklung und Dienstleistung gewann Kurt Krameß aus Wolkersdorf mit seinem Pop-Up-Konzept „der.kurtl“. Als mobiler Pop-Up-Container mit modularem Aufbausystem lässt sich „der.kurtl“ multifunktional einsetzen. Das innovative System ist in drei Varianten erhältlich: kurtl.stage, kurtl.floor und kurtl.rooftop. Daraus ergeben sich viele Einsatzmöglichkeiten. Die Außen- und Innenflächen können im Design individuell gestaltet und auf den jeweiligen Kunden angepasst werden. Eingereicht hat Kurt Krameß schon öfter bei verschiedenen Bewerben: „Bei ‚kreativ in die Zukunft‘ war ich heuer das erste Mal mit dabei. Ich habe alle Angebote abgelehnt, mich zu der Verleihung zu begleiten, denn ich hab mir gedacht, ich hör‘ mir das an, hol‘ mir vielleicht noch einen Trostpreis ab und fahr dann wieder.“ Die Jury war aber anderer Meinung und kürte den Container „der.kurtl“ zum Kategoriesieger. „Seine Vielseitigkeit erklärt sich durch die drei Varianten, seine Individualität durch die Gestaltungsmöglichkeiten und seine Funktionalität durch Möglichkeiten wie eine erweiterbare Musikanlage, ein Regalsystem, eine Baraustattung und vieles mehr“, ist der Diplomingenieur zu Recht stolz auf seinen „kurtl“. Mit knapp über zwei Tonnen und rund einer Tonne für den Anhänger bleibt „der.kurtl“ auch beim Transport unter dreieinhalb Tonnen, was viele Vorteile in der Logistik bringt.
www.derkurtl.com

Das könnte Sie auch interessieren

Die zertifizierten DirektberaterInnen mit Obmann Herbert Lackner

Direktvertrieb: Frisch zertifizierte BeraterInnen

Die Mundpropaganda sorgt für rege Teilnahme an den Lehrgängen. mehr

Spartenobmann Jochen Flicker

Meistertitel führen und Qualifikation sichtbar machen!

Meisterinnen und Meister dürfen ab sofort ihren Titel vor dem Namen führen – einen Behördengang braucht es nur für die Eintragung in offizielle Dokumente. mehr