th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Regional wirkt"-Gutscheine übergeben

Alexandra Kedzierski freut sich über 500-Euro-Gutschein des NÖ Papier- und Spielwarenhandels. Aus Niederösterreich für Niederösterreich. Die Stoßrichtung der Aktion „Regional wirkt“ war klar. Den heimischen Betrieben helfen und die Wertschöpfung in der Region halten. Als Zuckerl gab es für die Kunden dabei ein Gewinnspiel mit tollen Preisen – gesponsert von den Unternehmen und den Fachgruppen in der WKNÖ. Nun konnten die glücklichen Gewinner ihre Preise entgegennehmen.

Gutschein-Übergabe: v.l. Fachgruppengeschäftsführer Andreas Hofbauer (Papier- und Spielwarenhandel), Landesgremialobmann Andreas Auer, die Gewinnerin, Alexandra Kedzierski, Alexandra Höfer, Direktor-Stv. der Wirtschaftskammer NÖ und Wolfgang Ecker, Präsid
© WKNÖ/David Pany Gutschein-Übergabe: v.l. Fachgruppengeschäftsführer Andreas Hofbauer (Papier- und Spielwarenhandel), Landesgremialobmann Andreas Auer, die Gewinnerin, Alexandra Kedzierski, Alexandra Höfer, Direktor-Stv. der WKNÖ und Wolfgang Ecker, Präsident WKNÖ

„Ich freue mich sehr über diesen Gutschein. Der neue Standort unserer Unternehmensberatungsfirma (f-OXYDE GmbH) befindet sich nur ein paar Gehminuten von der Kral GmbH in Mödling entfernt. Wir teilen die 500 Euro auf unsere fünf Mitarbeiter auf. Ich bin mir sicher, sie finden etwas Tolles“, sagt Alexandra Kedzierski und nimmt den Gutschein aus den Händen von Wolfgang Ecker, Präsident der Wirtschaftskammer NÖ, und Andreas Auer, Landesgremialobmann des Papier- und Spielwarenhandels, entgegen.  

Gutscheine sind beliebte Geschenke. Werden sie für Geschäfte und Dienstleistungen „daheim, in der Region“ gekauft, „hilft das, die Kaufkraft vor Ort zu halten, Infrastruktur zu sichern und Arbeitsplätze zu schaffen. Das hilft den Unternehmen und den Menschen der Region“, betont Wolfgang Ecker. Und Andreas Auer ergänzt: „Der heimische Fachhandel punktet mit Regionalität, Beratung, Auswahl und einer schnellen Verfügbarkeit von Produkten. Das schätzen und suchen die Kunden und das bieten wir.“ Treue und Solidarität gehören belohnt, „deshalb freut es uns besonders, dass wir heute spätes Christkind sein dürfen“, sind sich Ecker und Auer einig.


Einlösen können die Mitarbeiter von Alexandra Kedzierski ihren Gewinn im Papierfachhandel Kral. Inhaber Robert Ivancich betreibt vier Papier-, Spiel- und Buchhandelsgeschäfte in Niederösterreich. Der Standort in Mödling wird gerade erweitert und der Unternehmer freut sich schon auf die Wiedereröffnung im März.  

„Regional wirkt“: Gutscheine im Wert von 78.000 Euro gekauft

Regional einkaufen kommt gut an und wirkt. Insgesamt wurden im Zuge der Aktion „Regional wirkt“ der Wirtschaftskammer Niederösterreich Gutscheine im Wert von 78.000 Euro gekauft. Doch nicht nur zur Weihnachtszeit sind Gutscheine sinnvolle Geschenke. „Auch der Osterhase etwa findet im heimischen Fachhandel die passenden Präsente“, wissen Ecker und Auer.

 

Wo in Niederösterreich regionale Gutscheine angeboten beziehungsweise gekauft werden können, findet man auf der Website von „Regional wirkt“ unter: www.regional-wirkt.at

Das könnte Sie auch interessieren

v.l. ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Wirtschafts- und Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger und Innungsmeister der Bundesinnung Bau und der Landesinnung Bau Niederösterreich Robert Jägersberger

NÖ Bauwirtschaft – fit für die Herausforderungen der Zukunft

Die aktuelle Situation der Baubrache war Thema einer gemeinsamen Pressekonferenz von Robert Jägersberger, Innungsmeister der Landesinnung Bau Niederösterreich, Wirtschafts- und Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger, Stefan Schrenk, Geschäftsführer der Schrenk GmbH in Vitis und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki. mehr

Beate Färber-Venz, die Obfrau der Sparte Transport und Verkehr der WKNÖ

„Weil ich bin, wie ich bin“

Beate Färber-Venz, die Obfrau der Sparte Transport und Verkehr der WKNÖ, im Interview über Fairness,Regionalität, Fachkräfte und die Freude am Gestalten. mehr