th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Simone Wagner freut sich über einen 500-Euro-Gutschein für das Lagerhaus Amstetten 

Aus Niederösterreich für Niederösterreich. Die Stoßrichtung der Aktion „Regional wirkt“ war klar. Den heimischen Betrieben helfen und die Wertschöpfung in der Region halten. Als Zuckerl gab es für die Kunden dabei ein Gewinnspiel mit tollen Preisen – gesponsert von den Unternehmen und den Fachgruppen in der WKNÖ. Nun konnten die glücklichen Gewinner ihre Preise entgegennehmen.

Gutschein-Übergabe: v.l. Geschäftsführer der Fachgruppe Energiehandel, Andreas Hofbauer, Gewinnerin Simone Wagner und Gerhard Kamleithner, Direktor des Lagerhaus Amstetten.
© Astrid Danner Gutschein-Übergabe: v.l. Geschäftsführer der Fachgruppe Energiehandel, Andreas Hofbauer, Gewinnerin Simone Wagner und Gerhard Kamleithner, Direktor des Lagerhaus Amstetten.

„Regionales Einkaufen ist mir sehr wichtig. Wir betreiben eine Landwirtschaft und eine Tischlerei und versuchen möglichst viele Produkte aus der Region zu kaufen. Mit dem Gewinn werden wir Diesel für unsere Betriebstankstelle bestellen“, sagt Simone Wagner aus Waidhofen an der Ybbs und nimmt den Gutschein aus den Händen von Gerhard Kamleithner, Direktor des Lagerhauses Amstetten, entgegen.

Gutscheine sind beliebte Geschenke. Werden sie für Geschäfte und Dienstleistungen „daheim, in der Region“ gekauft, „hilft das, die Kaufkraft vor Ort zu halten, Infrastruktur zu sichern und Arbeitsplätze zu schaffen. Das hilft den Unternehmen und den Menschen der Region“, betont Andreas Hofbauer, Geschäftsführer der Fachgruppe Energiehandel in der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ergänzt: „Die niederösterreichischen Energiehandelsunternehmen sorgen mit ihren Produkten für Wärme und Mobilität. Es freut mich, dass wir gemeinsam mit der Firma GENOL einen Gutschein für den Einkauf im Lagerhaus Amstetten zur Verfügung stellen konnten. Regionalität und Nachhaltigkeit werden damit belohnt.“

Einlösen kann Simone Wagner ihren Gewinn beim Lagerhaus Amstetten. Die Genossenschaft beschäftigt mit ihren Tochterunternehmen rund 400 Mitarbeiter und ist damit das größte Handels- und Dienstleistungsunternehmen des Bezirkes. Die GENOL Gesellschaft m.b.H. ist ein Unternehmen der RWA Raiffeisen Ware Austria AG und der Großhändler und Systemgeber für die österreichischen Lagerhäuser bei Brenn- und Treibstoffen sowie Pellets und Schmierstoffen.

„Regional wirkt“: Gutscheine im Wert von 78.000 Euro gekauft

Regional einkaufen kommt gut an und wirkt. Insgesamt wurden im Zuge der Aktion „Regional wirkt“ der Wirtschaftskammer Niederösterreich Gutscheine im Wert von 78.000 Euro gekauft. „Auch der Osterhase findet im heimischen Fachhandel die passenden Präsente“, weist Hofbauer schon auf die nächste Gelegenheit hin, seine Liebsten zu beschenken.

Wo in Niederösterreich regionale Gutscheine angeboten beziehungsweise gekauft werden können, findet man auf der Website von „Regional wirkt“ unter: www.regional-wirkt.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mario Pulker, der Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer NÖ

NÖ Tourismuswirtschaft drängt auf Lohnnebenkostensenkung und Steuerentlastung

Obmann Pulker: „Verunsicherung nach wie vor hoch, Entlastung als stärkende Perspektive“ mehr

Helmut Schwarzl, Obmann der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer NÖ

NÖ Industrie setzt auf Breitband und Investitionsimpulse

WKNÖ-Wirtschaftsbarometer: 92 Prozent wollen Verbesserungen bei Breitband/5G – Spartenobmann Schwarzl: „Brauchen Investitionsimpulse, um Aufschwung zu verfestigen“ mehr