th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Let’s Walz“ bringt NÖ Lehrlinge wieder ins Ausland

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl
© Josef Bollwein Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Die Premiere im Vorjahr war ein hervorragender Erfolg, der über Niederösterreichs Landesgrenzen hinaus Aufmerksamkeit erreicht hat. Jetzt geht unsere Initiative „Let’s Walz“ in die nächste Runde. Erneut haben Niederösterreichs Lehrlinge die Chance, im Ausland ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln und Anerkennung für ihr großes Können, das ihnen in unseren hervorragenden Ausbildungsbetrieben vermittelt wurde, zu ernten. Von diesen Erfahrungen profitieren unsere Jugendlichen ebenso wie unsere Ausbilderbetriebe (siehe dazu auch Seite 11). Besonders freue ich mich, dass wir bei „Let’s Walz“ nun mit der AK einen neuen Partner an Bord haben. Aus unserer WKNÖ-Initiative wird damit eine Aktion der NÖ Sozialpartner.

Für mich ist es ganz klar: Jeder Lehrling – und zwar österreichweit - soll einmal im Zuge seiner Ausbildung die Chance auf ein Auslandspraktikum haben. Und dazu erwarte ich mir, um auch das ganz klar zu sagen, dass die Kosten dafür zur Gänze der Bund trägt.

Zum Vergleich: Ein Jugendlicher in der AHS-Oberstufe kostet laut Nationalem Bildungsbericht rund 9.300 Euro im Jahr – also über 37.000 Euro im Zuge der Oberstufe. Ein einmaliges Auslandsstipendium für einen Lehrling schlägt sich dagegen mit nur 2.600 Euro zu Buche. Beides, AHS wie Lehrlings-Stipendien, sind freilich gleichermaßen bildungspolitische Angelegenheit. Wenn man es mit der Aufwertung der Lehre ehrlich meint, dann ist der Bund gefordert, seinen Beitrag zu Auslandspraktika für Lehrlinge zu leisten und deren Finanzierung zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung

Geht um Flexibilität, die allen nützt

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung
  • Meinung

NÖ Lehrlinge gehen wieder „auf die Walz“

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr