th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Karriere mit Lehre“ bei Moll Motor

Stockerau

V.l.: Bezirksstellenobmann Abg. z. NR Andreas Minnich, Bezirksstellenobmann a.D. Peter Hopfeld und Vizepräsident Christian Moser gratulierten dem Abteilungsleiter für Schaltschrankbau Michael Kreimer gemeinsam mit Geschäftsführer Gerulf Moll und Seniorche
© Anna Schrittwieser V.l.: Bezirksstellenobmann Abg. z. NR Andreas Minnich, Bezirksstellenobmann a.D. Peter Hopfeld und Vizepräsident Christian Moser gratulierten dem Abteilungsleiter für Schaltschrankbau Michael Kreimer gemeinsam mit Geschäftsführer Gerulf Moll und Seniorche

Der Name MOLL-MOTOR, ein Stockerauer Familienunternehmen in der dritten Generation, ist europaweit mit der mechatronischen Antriebstechnik eng verbunden.

Die MOLL-MOTOR Mechatronische Antriebstechnik GmbH in der Industriestraße 8, bietet auf seinem über 6700 m2 großen Betriebsgelände nicht nur den Verkauf von über 40.000 Motoren, Getrieben, Frequenzumrichtern und Antriebselementen, sondern plant und produziert am Standort auch Sondermotoren nach Kundenwunsch. Der Exportanteil beträgt über 40%.

Dem Unternehmen ist Fachkräfteausbildung immer schon ein großes Anliegen. Die Firma beschäftigt derzeit 85 Mitarbeiter und hat bisher schon über 100 Lehrlinge erfolgreich ausgebildet.

Unter dem Motto: „Man kann alles schaffen, wenn man sich interessiert!“ motiviert Geschäftsführer Gerulf Moll seine Mitarbeiter zur Weiterbildung.

Besonders motiviert ist der Abteilungsleiter für Schaltschrankbau Michael Kreimer. Er begann seine berufliche Laufbahn im Betrieb vor 11 Jahren als Lehrling im Lehrberuf Mechatronik-Elektromaschinenbau. Nach Abschluss der Lehrabschlussprüfung, wechselte er in die Abteilung Schaltschrankbau. Dort absolvierte er 2015 erfolgreich die Meisterprüfung. Noch immer wissensdurstig, startete er 2020 mit der berufsbegleitenden Matura-Vorbereitung, die er nun ebenfalls erfolgreich abgeschlossen hat.

„Heute kann ich eine tolle Berufsausbildung mit wichtiger praktischer Erfahrung vorweisen und habe gleichzeitig den höheren Schulabschluss, der neben einer Studienberechtigung auch in späterer Folge die Führung des Ingenieurtitels mit sich bringt“ so Michael Kreimer.

Die Delegation der Wirtschaftskammer gratulierte dem engagierten Mitarbeiter zu seinen hervorragenden Leistungen und bedankt sich beim Ausbildungsbetrieb für die Unterstützung!

Das könnte Sie auch interessieren