th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Sonnenschein beim Spittaler Autosalon

Zum 26. Spittaler Autosalon konnten sich die Spittaler Autohändler über einen wahren Besucheransturm freuen.

Sind „Käfer“-Fans: die Autohändler Niki Huber und Georg Gruber und Optikerfachmann Daniel Kuschinsky.
© Patrick Sommeregger-Baurecht Sind „Käfer“-Fans: die Autohändler Niki Huber und Georg Gruber und Optikerfachmann Daniel Kuschinsky.

Zahlreiche Besucher informierten sich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Vierrad- und Zweiradbereich. Und so manches Herz schlug bei den präsentierten „Emotion Cars“ höher.

Die Oberkärntner Fahrradspezialisten luden zum Bike Opening in den Stadtpark ein, wärend es für die kleinen Gäste bei Spielestationen und Familienquizspielen rund ging. Mit Spannung, Spaß und Action ging der elfte Autosalon Mini-Grand Prix vonstatten.

Stündliche Verlosungen mit wertvollen Sachpreisen, spektakuläre Stunts von Street Bikern und eine beeindruckende Schauübung der Feuerwehr und des Roten Kreuzes Spittals verkürzten die Wartezeit auf die große Schlussverlosung. Der Hauptpreis: ein Auto. Für die Moderation sorgten Harald Wieser und Joschi Peharz.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Guten Tag
Wir sagen "Guten Tag, Christof Gspandl".

Guten Tag Christof Gspandl

Der 21-jährige Klagenfurter Christof Gspandl betreibt das Spielwaren­geschäft Infeoz in der Klagenfurter Innenstadt und einen Onlineshop. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Mit Fleisch fing bei Karnerta alles an: Vor 64 Jahren wurde das Unternehmen als Genossenschaft der Kärntner Bauern gegründet.

Vom ersten Schnitzel zum 250-Mitarbeiter-Betrieb

Bei Karnerta hat sich seit dem Jahr 1954 viel getan. Gegründet als Genossenschaft für Bauern, ist man heute Arbeitgeber für 250 Mitarbeiter. Die Philosophie blieb aber dieselbe: Man sieht sich als Bindeglied zwischen Landwirt und Konsument. mehr