th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Top-Kräfte im neuen Jahr

Traditionell zum Dreikönigstag luden die Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Wolfsberg und der Verein Lavanttaler Wirtschaft zum Neujahrsempfang ins KUSS Wolfsberg.

Wirtschaft im Bild_Wolfsberg_Neujahrsempfang_Wirtschaft_Verein Lavanttaler Wirtschaft_Mandl_Luxbacher_Storfer_Oswald
© WK/Waltl Feierten das neue Jahr: Edwin Storfer, Obmann des Vereins Lavanttaler Wirtschaft, sowie die WK-Vertreter Gerhard Oswald, Jürgen Mandl und Ewald Luxbacher.

Unter dem Themenschwerpunkt „Top-Kräfte für die Zukunft finden“ startete die Interessenvertretung gemeinsam mit über 400 Teilnehmern aus Wirtschaft und öffentlichem Leben in das neue Jahr. Im Mittelpunkt: die Ausbildung junger Menschen und das Fehlen von Fachkräften. Denn nur mit passend ausgebildeten Fachkräften meistern Unternehmer die täglichen Herausforderungen. Zum Thema „EuroSkills 2020 Graz“ konnte Angelika Ledineg, Geschäftsführerin EuroSkills 2020, interessante Details berichten. Europas Jugend misst sich im Jahr 2020 immerhin unweit des Lavanttals in Graz.


Mehr Fotos gibt es auf Flickr.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Erfolg aus Kärnten
Buchhändler Helmut Zechner liebt gemütliche Lesemomente – ob in einem Buch oder auf seinem Pocketbook E-Reader.

Gelebte Buchkultur seit 150 Jahren

Zirka 500 klassische, von Eigentümern geführte Buchhandlungen gibt es in Österreich noch. Die Buchhandlung Heyn in Klagenfurt ist eine davon. Und sie wurde heuer 150 Jahre alt. Was natürlich ausgiebig gemeinsam mit vielen Kunden gefeiert wurde. Aber auch sonst stehen die Kunden immer im Mittelpunkt. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Das Modell „Griffner Classic“ ist das meistverkaufte Griffnerhaus. Die Satteldachlinie mit drei verschiedenen Giebelmöglichkeiten ist das unverwechselbare Markenzeichen.

Wohn(t)räume mit kleinem ökologischem Fußabdruck

Das Kärntner Traditionsunternehmen Griffnerhaus plant und errichtet Premium-Fertighäuser in Holzriegelbauweise. Nach Tiefpunkt und Turbulenzen führt Georg Niedersüß das Unternehmen in die Zukunft. mehr