th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschaft begrüßt Standortpaket

Die Bundesregierung setzt langjährige Forderungen der Wirtschaft um, unterstrich heute Kärntens WK-Präsident Jürgen Mandl.

Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten Jürgen Mandl MBA, copyright Helge Bauer
© WKK/Helge Bauer

Als symbolhafte Weichenstellung bezeichnet Kärntens Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl den Beschluss des „Standortpakets“ heute im Ministerrat. Es beinhaltet im Wesentlichen die Verankerung des Wirtschaftswachstums als Staatsziel in der Bundesverfassung, eine Lehrlingsoffensive mit Fokus auf Digitalisierung sowie Entbürokratisierung und steuerliche Entlastung für Unternehmen. Mandl: „Eine ausgezeichnete Entscheidung im Interesse der Kärntner Wirtschaft und im Interesse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Im Zentrum des Standortpakets steht die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Österreich. „Das Bekenntnis zur Wirtschaft, das Thema Fach- und Arbeitskräfte, die Digitalisierung und vor allem die überfällige Entlastung unserer Unternehmen sind wesentlich für unseren Standort und für die Zukunft unserer Betriebe“, so Mandl. Dabei handle es sich um Themen, die die Wirtschaftskammer nun auch in Kärnten verstärkt in den Mittelpunkt des Interesses  – auch der Politik – rücken will. Mandl: „Mit dem Standortprogramm, über das wir bis zur Regierungsbildung verstärkt informieren werden, wäre Kärnten auf dem richtigen Weg zum unternehmerfreundlichsten Bundesland Österreichs.“ 

Rückfragehinweis:
Wirtschaftskammer Kärnten
Wirtschaftspolitik
DI Gerhard Genser
T 05 90 904-220
E gerhard.genser@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Panorama
Hotellerie-Obmann Sigismund Moerisch gratuliert der Familie Köfer vom Heidi-Hotel Falkert zum 50er-Jubiläum.

50 Jahre Familie Köfer am Falkert

Was mit Liebe auf den ersten Blick begann, entwickelte sich über fünf Jahrzehnte zur generationsübergreifenden Leidenschaft. Unternehmerfamilie Köfer schaffte am Falkert eine Erlebniswelt, die seinesgleichen sucht. Nun feiert sie in dritter Generation mit Stammgästen und Wegbegleitern das goldene Jubiläum rund um das Vier-Sterne-Heidi-Hotel. mehr

  • WK-News
„Die Normalarbeitszeit von acht Stunden sowie die 40-Stunden-Woche bleiben unangetastet.

Mandl begrüßt raschere Einführung der flexiblen Arbeitszeiten

Schon ab 1. September werden die Arbeitszeitregelungen vor allem für Klein- und Mittelbetriebe und ihre Mitarbeiter besser, unterstreicht der Kärntner WK-Präsident. mehr