th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wirtschaft begrüßt Standortpaket

Die Bundesregierung setzt langjährige Forderungen der Wirtschaft um, unterstrich heute Kärntens WK-Präsident Jürgen Mandl.

Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten Jürgen Mandl MBA, copyright Helge Bauer
© WKK/Helge Bauer

Als symbolhafte Weichenstellung bezeichnet Kärntens Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl den Beschluss des „Standortpakets“ heute im Ministerrat. Es beinhaltet im Wesentlichen die Verankerung des Wirtschaftswachstums als Staatsziel in der Bundesverfassung, eine Lehrlingsoffensive mit Fokus auf Digitalisierung sowie Entbürokratisierung und steuerliche Entlastung für Unternehmen. Mandl: „Eine ausgezeichnete Entscheidung im Interesse der Kärntner Wirtschaft und im Interesse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Im Zentrum des Standortpakets steht die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Österreich. „Das Bekenntnis zur Wirtschaft, das Thema Fach- und Arbeitskräfte, die Digitalisierung und vor allem die überfällige Entlastung unserer Unternehmen sind wesentlich für unseren Standort und für die Zukunft unserer Betriebe“, so Mandl. Dabei handle es sich um Themen, die die Wirtschaftskammer nun auch in Kärnten verstärkt in den Mittelpunkt des Interesses  – auch der Politik – rücken will. Mandl: „Mit dem Standortprogramm, über das wir bis zur Regierungsbildung verstärkt informieren werden, wäre Kärnten auf dem richtigen Weg zum unternehmerfreundlichsten Bundesland Österreichs.“ 

Rückfragehinweis:
Wirtschaftskammer Kärnten
Wirtschaftspolitik
DI Gerhard Genser
T 05 90 904-220
E gerhard.genser@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

WKK-Präsident Jürgen Mandl

Mandl: Neue Raumordnung gefährdet Nahversorgung

Positive Ansätze, aber der Teufel steckt im Detail: Die Wirtschaftskammer schlägt eine neue Verhandlungsrunde zum neuen Kärntner Raumordnungsgesetz vor. mehr

Gerhard Genser, Leiter der Wirtschaftspolitik, Jutta Steinkellner, Leiterin des Servicezentrums, Präsident Jürgen Mandl, Gerhard Henkel, Humangeograph, Nikolaus Gstättner, Sparten-Geschäftsführer Handel und Markus Polka, Marketingleiter.

Kärntens Regionen brauchen Zukunft

Ohne regionale Wirtschaft kein ländlicher Raum, unterstreicht die Wirtschaftskammer und schlägt Sonderförderprogramme nach Tiroler Vorbild vor. mehr