th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Guten Tag Brigitte Zöchling

Brigitte Zöchling (51) aus Villach leitet den elterlichen Installationsbetrieb und ist dabei stets bemüht, den Stellenwert des Handwerks zu heben. Erholung findet die Unternehmerin beim Sport in der Natur.

Brigitte Zöchling
© KK/El Media Brigitte Zöchling leitet den elterlichen Installationsbetrieb.

Erfolg bedeutet für mich ...

... wenn ich zu der Zufriedenheit meines Umfeldes positiv beigetragen habe.

Als Kind wollte ich …

... Flugbegleiterin werden.

Mein persönliches Vorbild …

... sind all jene Menschen, die eine optimistische Lebenseinstellung haben.

Ich wurde Unternehmerin, weil …

... ich in einer Unternehmerfamilie groß geworden bin und mir die Unternehmenswelt Freude bereitet.

Der größte Erfolg in meinem Leben war …

... einen Marathon zu laufen. 

Was mich immer wieder fasziniert …

... charismatisch und rhetorisch begabte Menschen, die sich für Gutes einsetzen.

Krank machen mich …

... unehrliche Menschen. 

Auf meinem Nachttisch liegen …

… das Buch „50 Dinge, die ein Kärntner getan haben muss“ von Claudia Lux und ein Trainingsplan zum Marathonlauf.

Mein Motto lautet …

... „Man kann die Windrichtung nicht bestimmen, aber man kann die Segel richtig setzen!“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Erfolg aus Kärnten
„Wir haben im vergangenen Jahr damit begonnen, Geschenkpakete mit unserem Wein und regionalen Produkten für Firmenkunden zusammenzustellen.“

„Made in Kärnten“ als Firmengeschenke gefragt

Ein kleines Geschenk für Geschäftspartner, Kunden und Mitarbeiter: Das gehört für viele Betriebe zu Weihnachten wie „Last Christmas“ zum Radioprogramm. Der Trend geht dabei hin zu regionalen Produkten. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Mit Fleisch fing bei Karnerta alles an: Vor 64 Jahren wurde das Unternehmen als Genossenschaft der Kärntner Bauern gegründet.

Vom ersten Schnitzel zum 250-Mitarbeiter-Betrieb

Bei Karnerta hat sich seit dem Jahr 1954 viel getan. Gegründet als Genossenschaft für Bauern, ist man heute Arbeitgeber für 250 Mitarbeiter. Die Philosophie blieb aber dieselbe: Man sieht sich als Bindeglied zwischen Landwirt und Konsument. mehr