th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Frühlingsgefühle auf der Messe

Die Freizeitmesse in Klagenfurt lockte zahlreiche Besucher an.

Werber Johannes Habich (rechts) sah sich die aufgemöbelten VW-Bullys vom designverliebten Handwerker Roman Steindl an.
© Peter Just Werber Johannes Habich (rechts) sah sich die aufgemöbelten VW-Bullys vom designverliebten Handwerker Roman Steindl an.

Hunderte Besucher pilgerten am vergangenen Wochenende zur Klagenfurter Freizeitmesse, die den Frühling jährlich willkommen heißt. Mit den Schwerpunkten Garten, Rad und Auto lockten zahlreiche Aussteller auch Unternehmer an. Besonderes beliebt war das Angebot an E-Bikes, durch das sich viele testen wollten. Highlight auch in diesem Jahr: der Street-Food-Markt, der von der Alpen-Adria-Küche über mexikanische Burritos sogar Neuseeländisches Rauchsalz im Angebot hatte.

Auch die Wirtschaftskammer präsentierte sich mit zwei Lehrlingswettbewerben. Kärntner Jungfloristen und die Nachwuchs-Floristen des Südens ­begeisterten nicht nur die Jury, sondern verzauberten mit ihrer Handwerkskunst auch die ­Besucher der Messe.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Erfolg aus Kärnten
Seit 35 Jahren ist die Tischlerei Rindlisbacher in Mühldorf als der „Stiegenmacher“ über die Grenzen Kärntens hinaus bekannt. Begonnen hat alles als Ein-Personen-Unternehmen in der Scheune des Vaters.

Kärntens Stiegenmacher auf der Treppe nach oben

Seit 35 Jahren ist die Tischlerei Rindlisbacher in Mühldorf als der „Stiegenmacher“ über die Grenzen Kärntens hinaus bekannt. Begonnen hat alles als Ein-Personen-Unternehmen in der Scheune des Vaters. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Das Modell „Griffner Classic“ ist das meistverkaufte Griffnerhaus. Die Satteldachlinie mit drei verschiedenen Giebelmöglichkeiten ist das unverwechselbare Markenzeichen.

Wohn(t)räume mit kleinem ökologischem Fußabdruck

Das Kärntner Traditionsunternehmen Griffnerhaus plant und errichtet Premium-Fertighäuser in Holzriegelbauweise. Nach Tiefpunkt und Turbulenzen führt Georg Niedersüß das Unternehmen in die Zukunft. mehr