th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Zwei Top Ten-Plätze für den Kärntner Malernachwuchs

Beim kürzlich stattgefundenen Bundeslehrlingswettbewerb der Maler und Beschichtungstechniker in Kufstein holten unsere Teilnehmer gleich zwei Top Ten-Plätze für Kärnten und schafften es somit in der Bundeslandwertung aufs Stockerl.

Maler Lehrlinge Lehrlingswettbewerb Gruppenbild
© WKK Die Teilnehmer des Bundeslehrlingswettbewerbes der Maler waren diesmal zu Gast in Kufstein

Eine ruhige Hand, Kreativität und Farbgespür waren beim Bundeslehrlingswettbewerb der Maler und Beschichtungstechniker in Kufstein gefragt. Insgesamt matchten sich 18 Jungmaler, zwei aus jedem Bundesland, um den Titel. 

Präzision und handwerkliches Geschick

Aufgabe war, maßstabsgetreu eine von der Jury ausgewählte Vorlage zu gestalten. Dabei kam es vor allem auf Präzision und handwerkliches Geschick an. Der erste Platz ging an Stefan Planitzer aus Salzburg, auf Platz zwei landete Florian Portsch aus der Steiermark und Platz drei belegte Sophie Gruber, ebenfalls aus der Steiermark. Sie alle genossen im Vorfeld eine Betreuung durch den steirischen Weltmeistertrainer und WorldSkills-Experten Michael Tobisch. Das Kärntner Maler-Duo Lukas Odrei von der Malerei Brandner in Klagenfurt und Bettina Schuster von der Malerei Wutte in St. Veit schafften es mit ihrer tollen Leistung auf die Plätze sechs und sieben. Damit holten sie gleich zwei Top Ten-Plätze und führten Kärnten an die dritte Stelle im Bundesländervergleich. 

Herausragende Leistungen

„Die Leistung unserer talentierten Maler war einmal mehr herausragend. Wir können stolz sein, dass in Kärnten auf so hohem Niveau gearbeitet wird“, meinte Innungsmeister-Stellvertreter  Reinhold Edlinger und hob speziell hervor: „Ich bedanke bei allen die mitgeholfen haben, bei meinem Stellvertreter Alexander Trapp, und besonders bei den Betrieben, die ihre Lehrlinge so großartig unterstützen. Ein besonderes Dankeschön geht an Bettina, Lukas und Phillip, der als Ersatzmann mitgereist ist. Sie alle waren stets topmotiviert und mit vollem Einsatz bei allen Trainings. Es macht einfach Spaß mit ehrgeizigen, jungen Menschen zusammen arbeiten zu dürfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Newsportal Kärntner Tischler-Talente  mit dem Gespür für Holz

Kärntner Tischler-Talente mit dem Gespür für Holz

Nicht nur ein sicherer und geschickter Umgang mit Hobel und Säge, sondern vor allem Begeisterung für das Arbeiten mit Holz – das war vor wenigen Tagen beim 58. Landeslehrlingswettbewerb bei Kärntens Tischlerjugend mehr als zu sehen. mehr

  • WK-News
Newsportal Schüler im „Baufieber“: Lavanttaler Volksschüler zu Besuch im Lehrbauhof

Schüler im „Baufieber“: Lavanttaler Volksschüler zu Besuch im Lehrbauhof

Die Landesinnung Bau weckt die Bau-Lust bei Kärntens Volksschülern: Schülerinnen und Schüler aus den Volksschulen St. Paul im Lavanttal und Granitztal kamen in den Lehrbauhof nach Klagenfurt, um ihre ersten Bau-Erfahrungen zu machen. Dabei wurde mit Eifer und voller Konzentration gearbeitet. mehr