th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

K&Ö: Wirtschaft begrüßt Waaggassen-Entscheidung

Klare Festlegung der ÖVP erleichtert weiteres Vorgehen: Kastner und Öhler herzlich willkommen, aber an alternativem Standort.

Begrüßt hat heute Max Habenicht, als WK-Bezirksobmann und Sprecher der City-Kaufleute, die Entscheidung des ÖVP-Gemeinderatsclubs, neue Handelsflächen in der Waaggasse aus stadtplanerischen Gesichtspunkten auszuschließen. Dies spiegle auch die Auffassung der Wirtschaftskammer und die Bedenken vieler Betriebe in der Innenstadt wider, die von der geplanten Ansiedlung von Kastner&Öhler neben den City-Arkaden eine zu hohe Konzentration von Handelsflächen im Norden der Innenstadt mit negativen Auswirkungen auf andere Bereiche der City befürchten.

Habenicht: "Selbstverständlich ist uns ein erfolgreiches heimisches Unternehmen, das nach Klagenfurt zurückkehrt, herzlich willkommen. Nur in der Standortfrage müssen wir auch darauf achten, dass bereits hier ansässige Betriebe nicht zum Handkuss kommen, sondern eine Win-win-Situation für alle entsteht."

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016
  • Presseaussendungen 2016

Kärntens Wirtschaft will "New Deal"

WK-Präsident Jürgen Mandl schlägt eine Offensive für Wirtschaft und Arbeitsmarkt vor. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Warnung vor "fliegenden Handwerkern"

Hochsaison bei Umbauarbeiten im Eigenheim. Wer dafür Handwerker beschäftigt, sollte auf heimische Fachkräfte setzen -  sonst kann der Sommertraum ganz schnell zum Albtraum werden. mehr