th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Weil Gesundheit auch Kopfsache ist!

Mag. Claudia Fallmann setzt an bevor es zu einer Erkrankung kommt. Gemeinsam mit ihrer Partnerin unterstützen sie Einzelpersonen oder Teams um die Unternehmen gesund zu machen.

Gesundheit am Arbeitsplatz ist zu einem wichtigen Thema geworden. Mag. Claudia Fallmann unterstützt Unternehmen mit Ihrer Expertise und bietet zudem Vorträge, Seminare und Einzelcoachings an, um alle Beteiligten für die Maßnahmen, die zur Erhaltung oder Wiederherstellung guter Arbeitsbedingungen nötig sind, zu sensibilisieren.
Mag. Claudia Fallmann setzt an bevor es zu einer Erkrankung kommt. Gemeinsam mit ihrer Partnerin unterstützen sie Einzelpersonen oder Teams um die Unternehmen gesund zu machen.
© Mag. Claudia Fallmann setzt an bevor es zu einer Erkrankung kommt. Gemeinsam mit ihrer Partnerin unterstützen sie Einzelpersonen oder Teams um die Unternehmen gesund zu machen.
1. Beschreiben Sie Ihr Unternehmen in 3-4 Sätzen!
Wir unterstützen Unternehmen bei Fragen zu psychischer Gesundheit und Fehlbelastung. Da Gesundheit am Arbeitsplatz immer wichtiger wird, wurde den Unternehmen 2013 gesetzlich vorgeschrieben, psychische Gefahren und Belastungen am Arbeitsplatz zu erheben und minimieren. Wir unterstützen Unternehmen dabei mit unserer Expertise. Zusätzlich bieten wir auch Vorträge, Seminare und Einzelcoachings an, um Gruppen, Teams oder Einzelpersonen zu informieren und gemeinsam zu erarbeiten, wie jeder seine psychische Gesundheit fördern kann.

2. Aus welchem Grund haben Sie sich gerade für diesen Beruf entschieden?
Ich komme aus der Klinischen Psychologie - genauer aus der Behandlung . Ich erkannte immer mehr, wie wichtig es ist, anzusetzen bevor es zur Erkrankung kommt. Dies war der Auslöser mich immer mehr mit Prävention zu beschäftigen und ich finde hier besonders  den Spagat zwischen Individuum und Arbeitswelt sehr spannend. Wie jeder Mensch, braucht auch jedes Unternehmen eigene Strategien um „gesund“ zu bleiben.

3. Was macht es für Sie einzigartig, selbstständig zu sein?
Ich schätze die Vielfalt, die eine Selbstständigkeit mit sich bringt. Es macht mir riesige Freude gemeinsam mit den Kunden und Kundinnen kreativ zu sein, neue Ideen zu entwickeln und Dinge vorwärts zu bringen, durch die alle Beteiligten profitieren.

4. Wie heben sich Ihre Produkte/Dienstleistungen von denen der Konkurrenz ab?
Unsere Kunden und Kundinnen können sich sicher sein, professionelle und maßgeschneiderte Beratung und Begleitung zu erhalten. Als Arbeits- und Gesundheitspychologinnen, sowie als Unternehmensberaterinnen sind wir die Profis für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz und können nicht nur auf individueller sondern auch auf unternehmerischer Ebene zur Stärkung der psychischen Gesundheit beitragen. Zudem zeichnen wir uns durch Flexibilität, Zuverlässigkeit und höchste Qualität aus.

5. Was würden Sie als größten Erfolg Ihrer Unternehmerlaufbahn bezeichnen?
Mein größter Erfolg war sicherlich, dass ich als junge Unternehmerin den Mut aufgebracht habe, den Schritt in die Selbstständigkeit zu machen. Nachfrage und Bewusstsein für psychische Gesundheit steigen – ich denke, ich habe den richtigen Moment gewählt.

6. Und was als größte Niederlage?
Kleine Rückschläge gibt es immer, doch wesentlich ist die positive Tendenz und sich nicht entmutigen zu lassen.

7. Welchen Ratschlag würden Sie Menschen geben, die jetzt in die Selbstständigkeit starten?
Das tun, was man wirklich will und dahinter mit voller Leidenschaft stehen. Dadurch findet man Geschäftspartner, die zu einem passen und entwickelt Produkte, die einzigartig sind.

8. Würden Sie heute etwas anders/besser machen als zur Zeit der Unternehmensgründung?
Grundsätzlich würde ich wieder so handeln. Ich würde aber vielleicht etwas früher an Bereiche wie Vertriebswege und die Kundenakquise denken.

9. Was zeichnet einen guten Unternehmer aus?
Leidenschaft und Hingabe für die eigenen Produkte und das Unternehmen!

10. Was sind Ihre Pläne/Wünsche für die Zukunft?
Einerseits ist die Qualitätssicherung ein wichtiger Aspekt, um weiterhin auf so hohem Niveau beraten zu können, andererseits möchten wir in den nächsten Jahren wachsen und der Boden dafür muss bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmer 2015
Viele Produkte und auch Dienstleistungen werden ähnlicher. Die Kunden werden anspruchsvoller. Wie sich Unternehmen durch exzellentes Service vom Mitbewerb abheben können, weiß Sonja Hartl.

Rein in die Serviceoase!

Viele Produkte und auch Dienstleistungen werden ähnlicher. Die Kunden werden anspruchsvoller. Wie sich Unternehmen durch exzellentes Service vom Mitbewerb abheben können, weiß Sonja Hartl. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Ulrich Bacher mit seinem Vater Hubert, Bruder Martin und seiner Frau Marlene, seiner Mutter Hildeburg und die nächste Generation Markus und Matthias halten zusammen.

Ein Familienbetrieb, der immer in Bewegung ist

Von kleinen Schichtfahrten bis zu einem der größten privaten Busreiseanbieter Kärntens: Familie Bacher beweist seit 51 Jahren unternehmerisches Geschick und beschäftigt 100 Mitarbeiter in Radenthein, Feldkirchen, Gmünd und Klagenfurt. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Ein Großteil der über 400 Wech-Mitarbeiter in Kärnten sind Frauen aus der Region.

Aus einem Huhn wurden 80.000 pro Tag

1958 schlachteten Hermine und Otto Wech ihr erstes Masthuhn. 60 Jahre später werden 750 Mitarbeiter in dem St. Andräer Unternehmen beschäftigt. Gelungen ist dies, indem man immer am Puls der Zeit blieb. mehr