th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WK warnt vor fragwürdigen Teppichwaschaktionen

Von der Teppichreinigung bis hin zum Ankauf – undurchsichtige Angebote verunsichern Kärntner. Um hohe Kosten und mangelnde Qualität bei Reparatur- und Reinigungsarbeiten zu vermeiden, rät die Wirtschaftskammer den Gang zum Kärntner Teppichfachhändler!  

Teppich Reinung Betrug Warnung
© WKÖ

Seit einiger Zeit tauchen in unregelmäßigen Abständen zumeist dubiose Anbieter in Kärnten auf, die Teppichreparaturen, Teppichreinigungen, Umtauschaktionen anbieten, und sich nicht selten durch aggressive und einschüchternde Verkaufsmethoden bemerkbar machen. Nach kurzer Zeit sind die Anbieter wieder verschwunden. Reklamationen sind nicht mehr möglich.

„Dieser Tage wurde für die Reinigung eines Teppichs vom Besitzer 4.200 Euro verlangt. Der in Kärnten ansässige Fachhandel, der seine Produkte über Firmennamen und Ansprechpersonen anbietet, berechnet für die Reinigung eines Teppichs zwischen 15 und 25 Euro pro m2. (inkl. Mwst.). Der Richtwert für Reparaturen beträgt 50 bis 60 Euro pro m2 (inkl. MwSt.)“, berichtet KommR Erwin Taurer, Berufsgruppenobmann des Kärntner Einrichtungsfachhandels.

Der gute Ruf all jener Kärntner Teppichfachhändler steht auf dem Spiel, die mit ihrem Namen und Firmensitz in Kärnten für Qualität, faire Preisgestaltung und verlässliche Dienstleistungen stehen.

Worauf soll der Konsument achten:

 
  1. Genaue Festlegung des Auftrags. Was soll gemacht werden? Nicht beauftragte Leistungen können nicht verrechnet werden.
  2. Einholung eines Angebots: Vor Abschluss muss festgelegt werden, was die Reinigung/Reparatur kosten soll. Dieses Angebot ist verbindlich. Empfehlenswert ist es, einen Zeugen beim Gespräch dabei zu haben.
  3. Vergleich: Holen Sie sich ein Vergleichsangebot von einem Mitbewerber ein.
  4. Ankauf: Lassen Sie sich von einem Mitbewerber eine Schätzung erstellen. Diese dient dann zur Preisverhandlung.
  5. Lassen Sie sich Namen und Firmenanschrift des Anbieters geben.
  

Für Interessierte steht eine Internetseite der Wirtschaftskammer Österreich, Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandel, zur Verfügung. Unter der folgenden Adresse finden Sie die informative Teppichfibel: www.teppichfibel.at.

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Newsportal Das Bundesheer ist keine Baufirma

Das Bundesheer ist keine Baufirma

Die Wirtschaftskammer Kärnten bleibt bei einem Nein zur Vergabe von reinen Bauaufträgen an das Bundesheer, bestätigt Gewerbe-Sprecher Klaus Kronlechner. mehr

  • WK-News
Newsportal Wirtschaft fordert Entschuldigung  vom Landesschulratspräsidenten

Wirtschaft fordert Entschuldigung vom Landesschulratspräsidenten

"Eine Frechheit": WK-Präsident Mandl ist über Altersberger erbost, der die Schuld an mangelhaften Schülerleistungen bei den Eltern sieht, die nur eine Lehre abgeschlossen hätten. mehr

  • WK-News
Newsportal

"Tag der Arbeitgeber" auch Thema im Kärntner Landtag

Was wäre der Tag der Arbeit ohne Arbeitgeber? Mit energiespendender Schokolade aus Kärnten und einem Österreich-Fähnchen überraschte heute WK-Präsident Mandl die Mitglieder von Landesregierung und Landtag. mehr