th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WK richtet Handwerker-Notfalldienst ein

Unerwartete Schäden sollen nicht die Feiertage verderben.

Eine streikende Heizung, ein Wasserrohrbruch, ein elektrischer Defekt, ein kaputtes Dach oder ein zerbrochenes Fenster sind immer unangenehm. Besonders unangenehm sind solche Schäden aber während der Weihnachtsfeiertage, wenn die meisten Gewerbe- und Handwerksbetriebe geschlossen haben.

Auf der Homepage der Sparte Gewerbe und Handwerk finden Sie die Kontaktdaten von Handwerksbetrieben, welche auch während der Feiertage erreichbar sind.

Wer also während der Feiertage die Dienste eines Installateur-, Elektrotechniker-, Dachdecker-, Spengler-, Glaser-, Metalltechniker(Schlosser)- oder Kälte- und Klimatechnikerunternehmen benötigt, kann sich einen Fachbetrieb aus der jeweiligen Branche und Region auswählen.

Achtung!

Bitte beachten Sie, dass bei einem Feiertagseinsatz mit Feiertagszuschlägen zu rechnen ist.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

ÖHV-Studie: Kärntner Tourismus wehrt sich

Reißerisch, fragwürdig, nicht legitimiert: Tourismussprecher Hinterleitner verlangt Aussprache mit ÖHV-General Gratzer. mehr

  • Presseaussendungen 2015

K&Ö: Wirtschaft begrüßt Waaggassen-Entscheidung

Klare Festlegung der ÖVP erleichtert weiteres Vorgehen: Kastner und Öhler herzlich willkommen, aber an alternativem Standort. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Mandl: Arbeitszeitverkürzung ist das falsche Rezept für mehr Arbeit

Neuerlich strikt gegen eine Arbeitszeitverkürzung spricht sich Kärntens WK-Präsident Mandl aus: Flexibilisierung und Deregulierung schaffe Jobs, nicht weitere Belastungen. mehr