th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WIFI Kärnten ist erneut Kategoriesieger beim Staatspreis für Unternehmensqualität 

Das WIFI Kärnten zählt weiterhin zu den Top-Unternehmen Österreichs und wurde beim Staatspreis "Unternehmensqualität" in der Kategorie "Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen" ausgezeichnet.

Matthias Tschirf, Sektionschef, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, (li.) und Franz-Peter Walder, AFQM, qualityaustria, überreichten WIFI-Geschäftsführer Andreas Görgei und WIFI-Qualitätsmanager René Pogrielz den Staatspreis.
© Quality Austria/Anna Rauchenberger

Gestern wurde der Staatspreis „Unternehmensqualität 2021“ im Palais Wertheim in Wien vergeben. Das WIFI Kärnten konnte sich im Finale gegen andere Top-Organisationen durchsetzen und holte den Qualitätspreis bereits zum siebten Mal in der Kategorie „Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen“ nach Kärnten. Mit dieser sieben-Sterne-Auszeichnung gehört die führende Bildungseinrichtung Kärntens zu den drei Top-Betrieben in Österreich, denen der Sprung über die magische 700-Punkte-Marke gelungen ist.

Die Jury war besonders von der vorbildlichen Führungskultur, der erfolgreichen Umstellung auf Onlinelearning und den seit Jahren hervorragenden Ergebnissen beeindruckt. „Diese Auszeichnung ist einmal mehr der Lohn für unsere unermüdliche Arbeit und der Beweis, dass wir auch intern gut durch die Corona-Zeit gekommen sind. Der Kategoriesieg verweist sowohl in der Bildungslandschaft als auch im Vergleich zu klassischen Unternehmen auf eine unangefochtene Spitzenposition“, freut sich WIFI-Geschäftsführer Andreas Görgei, der die Urkunde im Rahmen einer Gala entgegennahm.

Der Staatspreis „Unternehmensqualität“ zeichnet die ganzheitliche Spitzenleistung der besten Unternehmen mit einer besonders erfolgreichen Umsetzung von Excellence-Prinzipien und deren erzielten Ergebnisse aus. In insgesamt fünf Kategorien wurden die besten Unternehmen ausgezeichnet. Unter anderem konnten auch das AMS Kärnten, die Landesfeuerwehrschule Kärnten und flex Althofen Jurypreise nach Kärnten holen.  

Weitere Infos zum Staatspreis „Unternehmensqualität“ unter: www.staatspreis.com.

Rückfragen
WIFI Kärnten
Mag. Andreas Görgei
Geschäftsführer
T 05 94 34–900
andreas.goergei@wifikaernten.at
www.wifikaernten.at

Das könnte Sie auch interessieren

Halloween als Umsatzbringer für den Handel

Halloween als Umsatzbringer für den Kärntner Handel

Halloween ist längst als Fixpunkt im österreichischen Kalender angekommen und stellt für viele Kärntnerinnen und Kärntner einen speziellen Kaufanlass dar, sodass bestimmte Einzelhandelsbranchen davon profitieren. mehr

Freuen sich auf die heurige Wintersaison: Manuel Kapeller-Hopfgartner, Elke Basler, Alexandra Bresztowanszky und Wolfgang Löscher.

Kärntner Seilbahnen: Positive Aussichten dank bester Vorbereitung

Die Kärntner Seilbahnunternehmen blicken mit Zuversicht in die kommende Wintersaison. Eingespielte Sicherheitskonzepte bei den Aufstiegshilfen, geöffnete Berggastronomie, komfortable Hotels und Investitionen in Millionenhöhe sorgen für Vorfreude. mehr

Fordern klares Bekenntnis zum Schutz vor Bahnlärm: Landesrat Sebastian Schuschnig, WK-Vizepräsidentin Astrid Legner, Landeshauptmann Peter Kaiser und Christoph Neuscheller von der Bürgerinitiative „Stop den Bahnlärm“

Wirtschaftskammer begrüßt gemeinsame Resolution im Kampf gegen Güterbahnlärm

Der Zentralraum mit den Städten Klagenfurt und Villach sowie den Gemeinden rund um den Wörthersee ist ein wertvoller Lebens- und Wirtschaftsraum. Umso wichtiger ist es, diesen vor drohender extremer Lärmbelastung zu schützen. mehr