th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WIFI Kärnten bildet Covid-19-Testprofis aus

Covid-19 Antigen-Tests sind die Eintrittskarte in eine neue Normalität. Sie geben nicht nur innerbetrieblich Sicherheit, sondern helfen auch im privaten Umfeld. Das WIFI Kärnten bietet ab sofort eine spezielle Ausbildung an, um Tests abnehmen zu dürfen. 

Das WIFI Kärnten hat den Kurs „Covid-19 Antigen-Testpersonal“ in sein Angebot aufgenommen.
© AdobeStock/Milos

Corona-Tests gehören für viele zum Alltag. Auch Unternehmen setzen immer häufiger auf eine regelmäßige Teststrategie. Dafür werden kompetenten Personen gebraucht, die schnell und komplikationslos mit dem Teststäbchen umgehen können. Das WIFI Kärnten hat deshalb den Kurs „Covid-19 Antigen-Testpersonal“ in sein Angebot aufgenommen. „Durch kontinuierliche Tests können Unternehmer Sicherheit für Mitarbeiter und Kunden gewährleisten. Durch diese Ausbildung bekommt man einen tagesaktuellen Überblick über das Infektionsgeschehen“, erläutert WIFI-Geschäftsführer Andreas Görgei den Hintergrund der neuen Ausbildung.

Der Kurs soll den Kärntner Unternehmen dabei helfen, geschultes Personal für Covid-19-Testentnahmen (Gewinnung von Probenmaterial und Durchführung von Antigen-Tests) aufzubauen sowie den geordneten Ablauf der Unternehmenstätigkeiten bestmöglich zu unterstützen und die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten. „Die Absolvierung dieser Ausbildung berechtigt Abstrichtests durchzuführen. Man benötigt aber bestimmte Voraussetzungen“, erklärt Görgei. Die Ausbildung zum Covid-19-Testpersonal können Personen mit medizinischem Wissen in Angriff nehmen:

  • Ärzte gemäß Ärztegesetz 1998
  • Biomedizinische Analytiker gemäß MTD-Gesetz
  • Personen, die ein naturwissenschaftliches oder veterinärmedizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben, gemäß Ärztegesetz 1998 bzw. MTD-Gesetz
  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG
  • Pflegefachassistenten nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG
  • Pflegeassistenten nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes oder eines diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegers gemäß GuKG
  • Sanitäter gemäß SanG
  • Laborassistenten nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes oder eines Biomedizinischen Analytikers gemäß MABG
  • Ordinationsassistenten nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes oder eines diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegers gemäß MABG
Der erste Kurstermin ist für Dienstag, 16. Februar 2021, angesetzt. Weitere Termine werden aber demnächst folgen. „Die Nachfrage ist groß, denn viele Betriebe wollen unabhängig von Teststraßen und Apotheken für Sicherheit in der Firma sorgen“, berichtet WIFI-Chef Görgei. 

Mehr Informationen zur Ausbildung „Covid-19 Antigen-Testpersonal“.

Rückfragen:
WIFI Kärnten
Mag. Andreas Görgei
T 05 9434 900
andreas.goergei@wifikaernten.at
W wifikaernten.at  

Das könnte Sie auch interessieren

Edgar Jermendy hat mit diesem Produkt seine Vision für einen unüblichen Kreativitätsbooster mit seinem Enthusiasmus für zeitloses Produktdesign gepaart.

Mit Feinschliff aus dem MAKERSPACE: Klagenfurter entwirft Geschicklichkeitsspiel

Das junge Klagenfurter Unternehmen UNLIMIT3D entwickelte das mechanische Puzzle CRYPT3D, das elegantes Design mit cleverer Verschlüsselung vereint.  mehr

Setzen sich bei Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Mitte) für einen Eisenbahnausbau bis zur italienischen Staatsgrenze ein: WK-Direktorstellvertreter Meinrad Höfferer und WK-Präsident Jürgen Mandl.

Koralmbahn: Kärntens Wirtschaft drängt auf rasche Weiterplanung

Gemeinsamer Besuch bei Infrastrukturministerin Gewessler soll den künftigen Eisenbahnausbau von Klagenfurt nach Villach und bis zur Staatgrenze auf Schiene bringen. mehr