th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Villach: Wirtschaft begrüßt Gratisparken ab Freitagmittag

Chancengleichheit der Innenstadt zumindest am Wochenende gewährleistet, meint WK-Bezirksstellenobmann Plasounig.

Villach: Wirtschaft begrüßt Gratisparken ab Freitagmittag
© WKK/KK
Viel Zustimmung bei der Villacher Wirtschaft findet der Vorstoß der Stadt, die Parkgebühren in der Innenstadt von Freitagmittag bis Montagfrüh aufzuheben. WK-Bezirksstellenobmann Bernhard Plasounig: "Ich begrüße es sehr, dass eine langjährige Forderung der Wirtschaft jetzt umgesetzt wird. Damit ist eine gewisse Chancengleichheit der Betriebe in der Innenstadt mit den Shoppingtempeln an der Peripherie zumindest am Wochenende gewährleistet."

Plasounig wies heute in einer Aussendung darauf hin, dass bei der angekündigten einjährigen Testphase darauf geachtet werden müsse, dass der Effekt für die Innenstadtwirtschaft nicht durch Dauerparker zunichtegemacht werde. "Ich rechne es der Stadtpolitik hoch an, dass sie einen wichtigen Impuls für die Innenstadt setzt. Die Entwicklung zeigt deutlich, dass zum Erhalt eines lebendigen, attraktiven Stadtzentrums noch viel Kopf- und Umsetzungsarbeit nötig sein wird", unterstrich Plasounig.

Rückfragehinweis:
Wirtschaftskammer Kärnten
Bezirksstelle Villach
Mag. Christian Fitzek
T 05 90 904 570
Echristian.fitzek@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Für einen florierenden und enkelfitten Wirtschaftsstandort brauchen wir diese Menschen als Fachkräfte in unseren Betrieben.

WKK-Vize Carmen Goby fordert von neuer Regierung valide Daten für Ausbau des Kinderbetreuungsnetzes

Die Kinderbetreuungssituation in Kärnten ist aus wirtschaftlicher Sicht für Unternehmerinnen nicht tragbar. Deshalb fordert Carmen Goby die flächendeckende Evaluierung des Bedarfs in den Fokus des Regierungsprogramms zu stellen. mehr

WKK-Präsident Jürgen Mandl

Mandl: Neue Raumordnung gefährdet Nahversorgung

Positive Ansätze, aber der Teufel steckt im Detail: Die Wirtschaftskammer schlägt eine neue Verhandlungsrunde zum neuen Kärntner Raumordnungsgesetz vor. mehr