th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Aktion für Unternehmer und Landwirte: Vergünstigte Sommerbetreuung

Die Betreuung von Kindern über die Sommermonate ist für Berufstätige und speziell für Selbstständige eine Herausforderung. Die WK Kärnten startet mit Unterstützung der SVS Kärnten ein Pilotprojekt, bei dem Aktivcamps vergünstigt angeboten werden.

Neun Wochen Sommerferien: Für Unternehmerinnen und berufstätige Eltern ist das jedes Jahr aufs Neue ein Balanceakt.
© AdobeStock/Shmel
Neun Wochen Sommerferien: Für Unternehmerinnen und berufstätige Eltern ist das jedes Jahr aufs Neue ein Balanceakt. Zum einen sollen die Kids gut versorgt sein und Spaß haben, zum anderen muss die Betreuung auch leistbar sein. „Nicht immer können Großeltern, Verwandte oder Freunde bei der Betreuung der Kinder aushelfen. Alternativen zu finden ist schwierig. Wir setzen uns aktiv für qualitativ hochwertige Ferienbetreuung und eine bessere Planbarkeit für berufstätige Eltern ein“, sagte Astrid Legner, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Kärnten und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft (FiW) Kärnten beim heutigen Online-Pressegespräch. Deshalb fasst Frau in der Wirtschaft seit bereits zehn Jahren auf einer eigenen Internetplattform  alle öffentlichen und privaten Sommerbetreuungsmöglichkeiten in Kärnten zusammen.

Zwei Aktivcamps als Pilotprojekt

Dieses Angebot unterstützt nun die SVS Kärnten und ist bei dem Pilotprojekt mit an Bord. „Als Sozialversicherungsträger setzen wir natürlich auf Prävention für unsere SVS-Versicherten. Je früher man Bewusstsein für Bewegung schafft, desto besser. Außerdem möchten wir die Eltern nicht nur zeitlich, sondern auf finanziell entlasten“, meinte Franz Ahm, Vorsitzender im SVS-Landesstellenausschuss. Im Sommer 2021 kann bei den Betreuungseinrichtungen „Young Rocket Camps“ in Feld am See und „SeeKIDs“ am Wörthersee der „SVS-Gutschein“ eingelöst und so 100 Euro bei den Kosten gespart werden. „Der sogenannte ‚SVS Gesundheitshunderter Kind‘ hilft den Eltern dabei, ihre Kids ab sechs Jahren professionell betreut zu wissen und dabei auch noch zu sparen“, erklärte Ahm.

Sein Stellvertreter und Obmann des Kärntner Bauernbundes Siegfried Huber erläuterte den Ablauf: „Die Eltern buchen direkt bei einem der beiden Aktivcamps. Um 100 Euro von der SVS für die Kosten des Camps zurückzubekommen, muss bei jedem Kind der Junior-Check von einem Arzt durchgeführt werden. Die Arztbestätigung und den Zahlungsnachweis an eines der Camps wird auf der Homepage wko.at/ktn/svs-aktivcamps hochgeladen und nach positiver Überprüfung werden 100 Euro aufs Konto rücküberwiesen.“ Mit Sportwissenschafter Wolfgang Rausch finden die Eltern einen kompetenten Ansprechpartner, der bei der Wahl des Aktivcamps und Kostenabwicklung berät.

Testlauf mit Potenzial

„Als Mutter kenne ich die Herausforderung, eine entsprechende Sommerbetreuung für die Kinder zu organisieren. Zwei Aktivcamps nun günstiger anbieten zu können, ist ein wichtiger Schritt, um Sport und Bewegung zu fördern und unterstützen sowie gleichzeitig Kosten zu sparen. Das wird aber mit Sicherheit nicht die einzige Maßnahme bleiben. Kommt dieses Pilotprojekt gut an, arbeiten wir gemeinsam mit der SVS daran, dass der ‚SVS-Gutschein‘ bei weiteren Camps eingelöst werden kann“, kündigte Vizepräsidentin Astrid Legner an.

Informationen zu der Initiative und den Camps finden Sie unter: wko.at/ktn/svs-aktivcamps

Einen Überblick über alle Sommerbetreuungsangebote gibt es unter: www.sommerbetreuung.at

Rückfragen
Mag. Dr. Wolfgang RAUSCH
Sportwissenschafter, staatlich geprüfter Trainer
M 0664 5032024
E info@bewegungsrausch.at

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobmann Josef Petritsch, Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig und Spartengeschäftsführer Wolfgang Kuttnig reagieren gemeinsam auf den Fachkräftemangel und starten mit einem Pilotprojekt.

Kärntens Tourismus startet mit Pilotprojekt für die Lehre durch

Mit einem österreichweit einzigartigen Projekt reagiert Kärntens Tourismus auf den Fachkräftemangel: Auf der Lehrstellenplattform tourismusdrin.at werden Lehrbetriebe porträtiert und Lehrstellen angeboten. mehr

WK-Präsident Jürgen Mandl

Bahnlärm: „Es geht um den Lebensstandort!“

Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl ist überzeugt, dass die Koralmbahn als EU-Verkehrskorridor eine Güterzugumfahrung von Klagenfurt bis zur italienischen Staatsgrenze braucht – und keine Panoramabahn am Seeufer aus dem Jahr 1864. mehr

Was bleibt für die eigene Brieftasche übrig? Christiane Holzinger, Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft, und Martin Gundinger vom F.A. v. Hayek Institut ist es besonderes Anliegen, dass der Tax Freedom Day mittelfristig vor der Jahresmitte liegt.

Tax Freedom Day 2021: Bis zum 8.8. arbeiten wir nur für den Staat

JW Holzinger fordert jetzt rasche Entlastung und ein generationengerechtes Budget, damit junge Unternehmen investieren und Jobs schaffen können. mehr