th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vatertag: Die besten Blumengeschenke für Männer

Der Trend für den 10. Juni 2018: schöne Kräuterschalen, natürliche Sträuße und bunte Saisonblumen.

Der Trend zum Vatertag: schöne Kräuterschalen, natürliche Sträuße und bunte Saisonblumen.
© Blumenbüro Österreich
Wenn am Sonntag, dem 10. Juni 2018, Vatertag gefeiert wird, stehen in ganz Österreich die Männer im Mittelpunkt und mit kleinen und großen Geschenken wird den Vätern „Danke“ gesagt.

„Blumen und Pflanzen sind die schönsten Geschenke, um seine Liebe, Dankbarkeit, Anerkennung und Bewunderung auszudrücken“, meint Michael Schludermann, Blumengroßhandelsvertreter im Landesgremium des Versand-, Internet- und allgemeinen Handels in der Wirtschaftskammer Kärnten, „und das gerade zum Vatertag, denn heutzutage freuen sich auch Männer über einen schönen Strauß oder Topfpflanzen. Der Trend zum blumigen Geschenk für die Väter steigt.“

Vielfältige Geschenkideen
Werden Schnittblumen gewählt, steht die natürliche, eher rustikale Gestaltung im Vordergrund. Am besten zu diesem Stil passen natürliche Blüten. Aber auch Saisonblumen in kräftigen Farben werden für den Herrn gerne gewählt. „Beliebt sind auch Topfpflanzen – für den Wohnbereich, aber ebenso für den Garten, wo sie lange Freude bereiten. Besonders gut kommt bei Männern ein Kräuterkorb an, vor allem wenn er mit Grillwerkzeug, Gutscheinen usw. kombiniert wird. Als Grillmeister kochen die Männer/Väter schließlich meist gerne für ihre Familien“, weiß Kurt Glantschnig, WK-Innungsmeister der Gärtner und Floristen.

Top beraten: blühendes Handwerk aus Meisterhand
Ob die individuelle Vorliebe im klassischen Blumenstrauß, bei Kräutern oder in mediterranen Topfpflanzen liegt: „Die 4.500 Floristikfachgeschäfte und Gärtnereien in Österreich werden mit ihrer fachlichen Kompetenz und Erfahrung auch in diesem Jahr dafür sorgen, dass die Vatertagsgeschenke viel Freude bereiten“, betont Glantschnig.  

Die Kunden erwartet in den heimischen Fachbetrieben ein erstklassiges Service, das nicht nur bei der Auswahl des richtigen Blumengrußes unterstützt, sondern auch professionelle Beratung zur Pflege bietet.

Die Geschichte des Vatertags beginnt 1910
Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts, 1910, wurde in den USA erstmals der Vatertag gefeiert. Die Initiative dafür kam von Sonora Smart Dodd, die damit, beeinflusst durch den Muttertag, auch die Väter ehren wollte. In den 1970er-Jahren wurde der Vatertag in Amerika schließlich von US-Präsident Richard Nixon als Feiertag festgesetzt. In Österreich wurde der Vatertag 1955 eingeführt und wird seither an jedem zweiten Sonntag im Juni gefeiert.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Gärtner und Floristen
Harald Dörfler
T 05 90 90 4-120
E harald.doerfler@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
„Die Normalarbeitszeit von acht Stunden sowie die 40-Stunden-Woche bleiben unangetastet.

Mandl begrüßt raschere Einführung der flexiblen Arbeitszeiten

Schon ab 1. September werden die Arbeitszeitregelungen vor allem für Klein- und Mittelbetriebe und ihre Mitarbeiter besser, unterstreicht der Kärntner WK-Präsident. mehr

  • Panorama
Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck umrahmt von alt und neu: Christoph Leitl hat sein Amt heute an seinen Nachfolger Harald Mahrer übergeben.

Harald Mahrer als Wirtschaftskammer-Präsident angelobt

Wirtschaft neu denken: Eine starke Wirtschaft für eine starke gesellschaftliche Mitte mehr

  • WK-News
WK-Fachgruppenobmann Klaus Herzog, WK-Spartengeschäftsführer Gerhard Eschig und Kärnten-Sprecher "Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen" Reinhard Zechner freuen sich auf einen vielversprechenden Kärntner Bergsommer.

Kärntens Sommerbergbahnen locken mit dem größten Angebot aller Zeiten

Erstmals mehr als eine Million Fahrgäste im Sommer 2017 machen den mittlerweile 16 Kärntner Sommerbergbahnen Lust auf mehr: Eine lange Liste an frischen Attraktionen auf den Bergen soll neue Rekorde bringen. mehr